Letzte Tests für den neuen Mercedes Citan

Der neue Mercedes Citan hat vor seinem Marktstart noch Extremtests bei eisigen Temperaturen zu bestehen.

Bevor Mercedes seinen neuen Stadtlieferwagen auf den Markt bringt, muss dieser noch einige extreme Tests bestehen. Einer davon ist der Wintertest, den Mercedes gerade nahe dem Polarkreis durchführt. Bei Temperaturen von minus 40 Grad Celsius und meterhohem Schnee entlang - und teilweise auch auf - der Straße wird der neue Mercedes auf Herz und Nieren geprüft.

Dazu hat Mercedes in Arjeplog, unweit des Polarkreises, ein eigenes Prüfzentrum mit Werkstätten, Büros und Teststrecken eingerichtet. Der neue Citan muss hier beweisen, dass seine Systeme auch bei extremer Kälte perfekt arbeiten und Heizung sowie Sitzheizung schnell für eine wohlig warme Temperatur sorgen.

Im skandinavischen Testzentrum gibt es aber auch ideale Rahmenbedingungen, um die Fahrwerk-Regelsysteme perfekt aufeinander abzustimmen. Erst, wenn der Citan alle seine Aufgaben zur Zufriedenheit der Test-Crew meistert, wird er in Produktion und in weiterer Folge zum Kunden geschickt.

Auf der Nutzfahrzeug-IAA im Herbst wird die Serienversion des Citan zu sehen sein, kurz danach wird der Stadtlieferwagen dann das Nutzfahrzeugprogramm von Mercedes in den Schauräumen der Händler erweitern.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt