Mercedes Design-Studie : Concept Ocean Drive

Präsentation auf der Auto Show in Detroit

Mercedes-Benz präsentiert auf der North American Auto Show in Detroit das viertürige Cabriolet Concept Ocean Drive. Mit diesem Design-Showcar belebt Mercedes die Tradition der großen Luxus-Cabriolets in einem speziell gefertigten Einzelstück wieder neu. Ohne die Zwänge von Lastenheft oder Produktionsvorgaben entwarfen die Designer "das komfortabelste und eleganteste Cabriolet der Welt" .

Concept Ocean Drive ist ein faszinierendes Juwel. Als viertüriges Cabriolet gehört die Design-Studie einer Gattung von luxuriösen Automobilen an, die fast von unseren Straßen verschwunden ist. Wie die Luxus-Cabriolets vergangener Tage vereint das Schaustück aus Stuttgart Eleganz, Lebensart und Exklusivität auf höchsten Niveau - mit anderen Worten: Automobil-Kultur in ihrer schönsten und begehrenswertesten Form.

Das Unikat zeichnet eine fast klassisch anmutende, völlig neu entwickelte Karosserie aus, der klare Linien und eine spannende Zweifarben-Lackierung ein außergewöhnliches Charisma verleihen. Es strahlt die vornehme Zurückhaltung von automobilem Adel aus, weckt gleichzeitig aber auch die Sehnsucht, mit offenem Verdeck an den schönsten Stränden der Welt entlang zu rollen. Stolz zeigt der Showcar mit dem Stern edle und zugleich außergewöhnliche Materialien, auf höchstem handwerklichem Niveau verarbeitet .

Das Cabriolet Concept Ocean Drive erfüllt allerdings nicht nur den Zweck, Träume sichtbar zu machen und Begehrlichkeiten zu wecken, sondern hat auch ganz praktischen Nutzen. Denn Concept-Cars geben den Designern immer wieder die Möglichkeit, mit nicht alltäglichen Themen zu spielen, sie anders zu denken und neuen Ideen großzügig Raum zu geben. Sie sind aber mehr als nur eine Fingerübung für Designer. Sie dienen auch dazu, den Dialog mit den Kunden zu intensivieren und die Reaktionen des Publikums auf neue Auto-Ideen kennen zu lernen.

Zu den besonderen äußeren Merkmalen des Showcars zählen neben den vier Türen ein sehr großer, aufrecht stehender Kühler, Scheinwerfer und Heckleuchten in LED-Technik, eine Zweifarblackierung sowie ein effektvolles Wechselspiel von straffen Linien und großen ruhigen Flächen. Dadurch erscheint der automobile Solitär souverän und kraftvoll und zeigt zugleich Eleganz und Vorwärtsdrang.

Die lange seitliche Scheibenöffnung, die cabriolettypisch von keiner B-Säule und keinem Scheibenrahmen unterbrochen ist, lässt auch bei geschlossenem Dach das Exterieur mit dem Interieur verschmelzen. Die großzügige Verwendung von wertvollen Materialien wie beispielsweise bestem Leder, dreidimensional wirkenden Stoffen oder großen Holzflächen in Vogelaugenahorn im Innenraum und sogar als Abdeckung für die Verdeckablage sowie viele liebevoll gestaltete Details unterstreichen im Interieur den luxuriösen und einzigartigen Charakter des Showcars.

Als technische Basis für die Designstudie wählte Mercedes-Benz wegen seines langen Radstands den S 600 mit Zwölfzylindertriebwerk. Zu den besonderen technischen Highlights zählen:
Natürlich sind auch wichtige Mercedes-Innovationen mit an Bord, die zum Teil exklusiv in Mercedes-Automobilen angeboten werden - unter anderem der Bremsassistent PLUS, die neuartige PRE-SAFE-Bremse in Verbindung mit DISTRONIC PLUS mit Radarsensorik und der präventive Insassenschutz PRE-SAFE.

  • ein innovativer Verdeckmechanismus , der mit harmonischem Ablauf und schnellen Schließzeiten überzeugt;
  • die neuartige Kopfraumheizung AIRSCARF auf allen vier Plätzen, die offenen Fahrspaß auch in der kalten Jahreszeit erlaubt.

Fotos von der Detroit Auto Show 2007 ...
 

Kommentare

Weitere Mercedes Meldungen

Die neuesten Meldungen