Mercedes G-Klasse mit neuem 320 CDI Motor

Mit neuer Energie ins 27. Produktionsjahr

Mit neuer Energie geht die Mercedes G-Klasse in ihr 27. Produktionsjahr . Der bei Magna Steyr in Graz produzierte Geländewagen-Klassiker bewahrt auch nach der aktuellsten Verjüngungskur seine markante Figur und baut auf das hochbelastbare Fundament von 1979. Gleichzeitig erhält der Urvater aller Mercedes-Benz SUVs mit der neuesten Evolutionsstufe ein hochmodernes Dieseltriebwerk . Der G 320 CDI leistet 165 kW / 224 PS, verfügt serienmäßig über einen Dieselpartikelfilter und erfüllt die strengen Abgaslimits EU4.

Der neue V6-Leichtmetall-Motor steigert mit seiner harmonischen Drehmoment- und Leistungsentfaltung den Fahrspaß mit dem "G" nochmals - sowohl On- wie Offroad. Modernste Common-Rail-Direkteinspritzung der dritten Generation mit Piezo-Injektoren, Vierventiltechnik und ein Abgasturbolader mit elektrisch verstellbaren Leitschaufeln sind nur einige Highlights des leistungsfähigen Triebwerks, das seine Kraft an das serienmäßige, Siebenstufen-Automatikgetriebe liefert. Die 7G-TRONIC harmoniert perfekt mit dem Leistungspotential des Selbstzünders und garantiert beste Fahrleistungen bei niedrigen Verbrauchswerten. Im Vergleich mit den Vorgängern G 270 CDI und G 400 CDI vereinigt der neue G 320 CDI deren Vorteile: Einerseits bietet er das Verbrauchsniveau des 156 PS starken Fünfzylindermodells. Andererseits überzeugt er mit ähnlich fulminanten Fahrleistungen wie der V8-Diesel mit 250 PS. Das neue Triebwerk erfüllt die zurzeit bestmögliche Abgaseinstufung EU4 und arbeitet serienmäßig mit einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter zusammen, der ohne Zusatzstoffe die Partikelemissionen um 99 Prozent reduziert.

Zur Serienausstattung der neuen G-Klasse gehören neben dem permanenten Allradantrieb mit Gelände-Untersetzung das elektronisch gesteuerte Traktions-System 4ETS, das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP® sowie drei per Tastendruck zuschaltbare Differenzialsperren.

Die neue Motorisierung wird in allen Karosserievarianten angeboten: Zur Wahl stehen die beiden Station Wagen mit kurzem oder langem Radstand sowie das extravagante Cabrio mit elektrohydraulisch betätigtem Verdeck . Allen Versionen gemeinsam ist das gehobene Ausstattungsniveau, das bereits in den Vorgängermodellen überzeugte. Zusätzlich bietet der G 320 CDI unter anderem die 7G-TRONIC, Bi-Xenonschweinwerfer und Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht. Der viertürige Station Wagen lang verfügt in der zweiten Sitzreihe über eine ISOFIX-Kindersitzbefestigung. Ebenfalls neu sind die kratzfesteren Nanolack-Außenlackierungen in Calcitweiß, Periklasgrün metallic und Tealitblau metallic. Auf Wunsch steht das widerstandsfähige Interieurpaket "ARTICO" bereit. Sitzanlage und Türverkleidungen sind dabei mit einer besonders strapazierfähigen, gleichzeitig atmungsaktiven und hautsympathischen Ledernachbildung bezogen. Der Boden ist mit robustem und pflegeleichtem Kunststoff ausgelegt.

Die komplette G-Baureihe umfasst in ihrer aktuellsten Version nunmehr drei Motorisierungen . Neben dem beschriebenen G 320 CDI bleibt die 296 PS starke Benzin-Version G 500 mit V8-Motor im Angebot, die ebenfalls die 7G-TRONIC erhält. Topmodell ist nach wie vor die V8-Kompressorversion G 55 AMG mit 476 PS. Alle G-Klasse Modelle erhalten Bi-Xenon Scheinwerfer inklusive Abbiegelicht in den Nebelscheinwerfern.

Der G 320 CDI kann ab sofort bei den Mercedes-Benz Vertriebspartnern bestellt werden und wird im Herbst 2006 an die Kunden ausgeliefert.

Kommentare