Der neue Mercedes GL 63 AMG

Der frisch renovierte GL kommt ab November 2012 auch in einer starken AMG-Version in den Handel.

Erst vor wenigen Wochen hat Mercedes die Facelift-Version der GL-Klasse präsentiert. Jetzt zeigt der deutsche Premium-Hersteller ein weiteres Highlight der Modellreihe, nämlich den GL 63 AMG.

Bislang musste die große SUV-Reihe ohne das sportliche Spitzenmodell auskommen, mit dem Facelift gibt es aber ab November auch eine starke Version des Allradlers.

Unter der Haube werkt der bewährte 5,5 Liter V8-Biturbomotor, der eine Höchstleistung von 557 PS (410 kW) liefert und über ein maximales Drehmoment von 760 Nm verfügt, welches zwischen 2.000 und 5.000 U/Min bereit steht.

Geschaltet wird über die AMG Speedshift Plus 7G-Tronic, die nicht nur schnell die Gänge wechselt, sondern auch effizient schaltet, sobald man das Sportprogramm verlassen hat. Die Kunden können nämlich zwischen den Modi "C" (Controlled Efficiency), "S" (Sport) und "M" (Manuell) wählen.

Wer das Gaspedal fest Richtung Bodenblech drückt, schafft in 4,9 Sekunden den Sprint von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h elektronisch begrenzt. Für eine perfekte Straßenlage sorgen das AMG Ride Control-Sportfahrwerk mit Airmatic-Paket, bestehend aus Luftfederung, speziellen Federbeinen, automatischer Niveau-Regulierung und adaptiver Dämpfersteuerung.

In Kombination mit der aktiven Wankstabilisierung (Active Curve System) reduziert sich dann auch der Wankwinkel bei Kurvenfahrten und ermöglicht ein Fahren wie auf Schienen.

Optisch unterstreicht der GL 63 AMG seine Leistung mit dem AMG-Spoilerpaket, AMG-Leichtmetallfelgen und vielen weiteren AMG-Zierteilen. Im Innenraum setzt sich der sportliche Touch mit den AMG-Sportsitzen inkl. Massagefunktion und AMG-Sport-Pedalen weiter fort.

Zur Serienausstattung des stärksten GL aller Zeiten gehören auch eine 3-Zonen-Klimaautomatik, Bi-Xenon-Scheinwerfer, ein aktiver Park-Assistent, eine elektrische Heckklappe, Keyless Go, das Intelligent Light System mit neuem Offroad-Licht, ein Seitenwind Assistent und ein elektrisches Glas-Schiebe-Hebedach.

Wer in seinen Geländewagen noch weiter investieren möchte, kann unter anderem noch eine 360 Grad Kamera, ein Bang & Olufsen Soundsystem, ein Navigationssystem, einen adaptiven Tempomat oder den aktiven Spurhalte- und Totwinkel-Assistent ordern.

Preise für das neue Topmodell der GL-Reihe hat Mercedes noch nicht bekannt gegeben, die Markteinführung soll auch erst im November 2012 erfolgen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt