Der neue Mercedes GLE 450 AMG 4Matic

Mit dem GLE 450 AMG 4Matic bringt Mercedes jetzt sein drittes Fahrzeug der neuen AMG-Linie auf den Markt.

Als drittes Modell der neuen AMG-Linie bringt Mercedes den GLE 450 AMG 4Matic auf den Markt. Diese Version soll jene Kunden ansprechen, denen der AMG GLE zu teuer, die anderen Versionen aber zu unsportlich sind. Der GLE 450 AMG 4Matic besticht mit einer sportlicheren Optik, die sofort an die reinen AMG-Modelle erinnert, dabei aber etwas dezenter bleibt.

Auch der Innenraum kann mit vielen AMG-Zutaten aufwarten, wie etwa dem bis 280 km/h reichenden AMG-Tacho und AMG-Zierelementen in Carbon und Klavierlack. Angetrieben wird das sportliche GLE-Modell von einem 3.0 Liter V6 Benzinmotor mit Bi-Turboaufladung, dessen Leistung bei 367 PS (270 kW) liegt.

Der Fahrer kann aus fünf Fahrprogrammen wählen, wobei die Charakteristik des Fahrzeugs auf das jeweilige Fahrprogramm abgestimmt wird. Wer die ganze Sportlichkeit des GLE 450 AMG 4Matic erleben möchte, sollte den Sport Plus-Modus wählen. Dieser ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 5,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h limitiert, der Verbrauch soll bei nur 8,6 Liter pro 100 Kilometer liegen. Die Schaltung erfolgt über eine 9-Gang-Automatik.

Zur Serienausstattung gehören die Luftfederung Airmatic und das ADS Plus Dämpfungssystem sowie die Sportdirektlenkung. Damit kann man den SUV sowohl sehr komfortabel, als auch sehr sportlich bewegen - je nach Wunsch und Einstellung der Fahrmodi. Einen Preis sowie genauen Starttermin hat Mercedes noch nicht verraten.

Kommentare

Markenwelt