Mercedes auf der IAA : Weltpremiere für neue S-Klasse

Plus Eruopa-Version der neuen R-Klasse und Offroader ML 63 AMG

Die Mercedes-Präsentation auf der 61. IAA wird ganz im Zeichen der neuen S-Klasse stehen. Die Luxus-Limousine feiert mit rund einem Dutzend wegweisender Innovationen in Frankfurt ihre Weltpremiere. Als weitere Neuheiten wird Mercedes-Benz die für Europa entwickelte Variante der R-Klasse und den Hochleistungs-Offroader ML 63 AMG erstmals dem Publikum vorstellen.

Weltpremiere: die neue S-Klasse

Herausragende Sicherheit und höchster Komfort sind die Markenzeichen der neuen S-Klasse , die im Herbst bei den Mercedes-Händlern erscheinen wird. Mit dem vorausschauenden Bremsassistenten PLUS, dem Abstandsregel-Tempomaten DISTRONIC PLUS und dem Nachtsicht-Assistenten bietet die Limousine neueste Spitzentechnologie zur Unfallvermeidung. Die Innovationen kombiniert Mercedes-Benz mit dem präventiven Insassenschutz PRE-SAFE ® zu einem weltweit einmaligen Sicherheitssystem, das bereits vor einem drohenden Unfall in Aktion tritt.

Für höchsten Komfort auf Kurz- und Langstrecken sorgen unter anderem ein neuartiger fahrdynamischer Multikontursitz mit Massage-Funktion, die Luftfederung AIRMATIC und eine neu entwickelte Klima-Automatik. Auch das aktive Fahrwerk Active Body Control (ABC) hat Mercedes-Benz nochmals verbessert.

Von 173 kW / 235 PS bis 380 kW / 517 PS reicht das Leistungsspektrum der Motoren für die S-Klasse . Drei der vier Triebwerke sind Neuentwicklungen. Sie bieten bis zu 26 Prozent mehr Leistung und ein bis zu 15 Prozent höheres Drehmoment, während der Kraftstoffverbrauch um bis zu neun Prozent sinkt. Im Herbst 2005 wird die Luxus-Limousine zunächst mit einem neuen Achtzylinder (285 kW / 388 PS) und einem V6-Benziner (200 kW / 272 PS) an den Start gehen, die zu den leistungsstärksten und gleichzeitig verbrauchsgünstigsten Motoren ihrer Hubraumklassen zählen. Ab erstem Quartal 2006 runden der neue S 320 CDI und das Spitzenmodell S 600 das Motorenprogramm ab. Der Diesel-Sechszylinder leistet 173 kW / 235 PS und stellt ab 1600/min ein maximales Drehmoment von 540 Newtonmetern bereit. Damit beschleunigt die Limousine in 7,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch des S 320 CDI beträgt 8,3 bis 8,5 Liter je 100 Kilometer.

Sportwagentypische Fahrleistungen bietet das neue Topmodell der S-Klasse: der S 600 . Mit dem weiterentwickelten Mercedes-Zwölfzylinder, dessen Leistung auf 380 kW / 517 PS steigt, beschleunigt die Limousine aus dem Stand in 4,6 Sekunden auf 100 km/h. Das maximale Drehmoment steigt gegenüber dem Vorgängermodell von 800 auf 830 Newtonmeter und steht ab 1900/min zur Verfügung. Der Kraftstoffverbrauch des S 600 verringert sich um 0,5 auf 14,3 Liter je 100 Kilometer. Serienmäßig bietet das V12-Modell Spitzentechnik vom Feinsten wie zum Beispiel das aktive Fahrwerk Active Body Control.

Gegenüber dem Vorgänger ist das neue Spitzenmodell aus Stuttgart in allen Dimensionen gewachsen . Zwei Karosserievarianten mit 5.076 oder 5.206 Millimetern Länge stehen zur Auswahl - das sind 33 bzw. 43 Millimeter mehr als bei der bisherigen S-Klasse. Der Radstand vergrößert sich um 70 bzw. 80 Millimeter auf 3.035 und 3.165 Millimeter. Zudem ist die Karosserie 16 Millimeter breiter und 29 Millimeter höher als bisher. Diese neuen Abmessungen schaffen die Voraussetzungen für ein Raumkonzept, das allen Passagieren First-Class-Komfort bietet. Das Ladevolumen des Kofferraums steigt nach der VDA-Messmethode um 60 auf 560 Liter. Fotos vom ML 63 AMG auf der IAA 2005 ...

Wertvolle Zierteile aus Edelholz und Chrom, formschöne Bedienelemente aus Aluminium und sorgfältig aufeinander abgestimmte Farben prägen das Ambiente des Innenraums , in dem man sich auf Anhieb wohl fühlt und zurechtfindet. Dafür sorgt auch das neu entwickelte Bedienkonzept, das gezielt redundant gestaltet wurde, um dem Autofahrer einen schnellen Zugriff auf besonders häufig genutzte Funktionen zu ermöglichen. Je nach seiner Gewohnheit steuert er zum Beispiel Autoradio, TV-Empfänger, CD-/DVD-Wechsler, Telefon, Navigation und Klima-Automatik entweder über konventionelle Schalter, Tasten im Multifunktions-Lenkrad oder mithilfe des weiterentwickelten COMAND-Systems.

Als zentrales Bedienelement dient der neue COMAND-Controller auf dem Mitteltunnel. Mit seiner Hilfe werden die Haupt- und Untermenüs des COMAND-Systems ausgewählt und die gewünschten Funktionen aktiviert. Ist ab Werk ein Autotelefon an Bord, lässt sich die weiche Handauflage hinter dem Controller zur Seite klappen, unter deren Deckel sich die Telefontastatur befindet. Das große, schwenkbare COMAND-Farbdisplay ist auf gleicher Höhe wie das Kombi-Instrument positioniert und liegt somit noch besser im Sichtbereich von Fahrer und Beifahrer.

Fotos der neuen S-Klasse auf der IAA 2005 ...

R-Klasse: Premiere der Europa-Version des Grand Sports Tourers

Die IAA in Frankfurt/Main bildet auch den Rahmen für die Weltpremiere einer speziell für Europa entwickelten Version der neuen Mercedes-Benz R-Klasse. Sie unterscheidet sich durch eine um 235 Millimeter kürzere Karosserie von der kürzlich vorgestellten Langversion des Grand Sports Tourers, der mit seinem neuartigen Fahrzeugkonzept die Vorteile von Limousine, Kombi, Van und SUV zu einem neuen, eigenständigen Charakter vereint. 

Auch in der europäischen Variante bietet die neue R-Klasse großzügige Platzverhältnisse, vorbildliche Sicherheit und Top-Komfort für bis zu sechs Passagiere. Die Karosserie der Europa-Variante misst in der Länge 4.922 Millimeter und hat damit das Format einer Oberklasse-Limousine. Nähere Infos zur Mercedes R-Klasse finden Sie auf der folgenden Seite ...

Fotos der neuen R-Klasse auf der IAA 2005 ...

ML 63 AMG: Auf zur Pole-Position im Offroad-Segment

Der neue Maßstab bei den sportlichen Offroadern heißt Mercedes-Benz ML 63 AMG. Mit dem AMG 6,3-Liter-V8-Motor setzt der von Mercedes-AMG neu entwickelte Offroader deutliche Akzente in Richtung Sportlichkeit und Dynamik auf höchstem Niveau. Seine exklusive Ausstattung erfüllt selbst anspruchsvollste Erwartungen. Der ML 63 AMG wird auf der Internationalen Automobil-Ausstellung Weltpremiere feiern, die Markteinführung beginnt im zweiten Quartal 2006. Mehr Infos zum ML 63 AMG finden Sie hier ...

Kommentare

Weitere Mercedes Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt