Mercedes R 63 AMG : Präsentation in Chicago

Neues Kraftpaket des Grand Sports Tourer

Mercedes-AMG präsentiert auf der Chicago Auto Show vom 10. bis 19. Februar 2006 den R 63 AMG. Die dynamischere Interpretation der R-Klasse wird vom neuen AMG 6,3-Liter-V8-Motor angetrieben. Er verfügt über eine Leistung von 375 kW / 510 PS , ein Drehmoment von 630 Newtonmetern, permanenten Allradantrieb und bietet Platz für bis zu sechs Personen.

Nach der Präsentation der Vision R 63 AMG auf der IAA im September 2005 in Frankfurt und den positiven Reaktionen auf das innovative Showcar geht nun die Serienversion an den Start. Die Markteinführung des R 63 AMG ist in den USA für das dritte Quartal 2006 geplant. Das Fahrzeug ist sowohl mit kurzem als auch mit langem Radstand erhältlich .

Angetrieben wird er von einem AMG-Achtzylinder-Saugmotor. In der Version mit kurzem Radstand beschleunigt er in 5,0 Sekunden aus dem Stand bis Tempo 100 (R 63 AMG lang: 5,1 Sekunden). Die Höchstgeschwindigkeit beträgt elektronisch begrenzte 250 km/h. Die Kraftübertragung übernimmt die AMG Speedshift 7G-Tronic mit Lenkradschalttasten, Direct Select. Die Kraftverteilung erfolgt im Verhältnis von 40 zu 60 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse. Das Sportfahrwerk verfügt über die Luftfederung Airmatic, Niveauregulierung sowie adaptives Dämpfungssystem.

Äußerlich erscheint der Grand Sports Tourer mit neu gestalteten Front- und Heckschürzen im typischen AMG Look auf der Bildfläche. Hinzukommen die zwei verchromten Doppelendrohre der AMG Sport-Abgasanlage sowie abgedunkelte Rückleuchten in Sportoptik. Einen Hinweis auf die fahrdynamischen Qualitäten sollen die "6.3 AMG"-Schriftzüge auf den vorderen Kotflügeln geben. Der R 63 AMG rollt auf 20-Zoll AMG-Leichtmetallräder im Fünf-Speichen-Design mit 265/45 R 20 Breitreifen auf die Straße. Als erstes Fahrzeug der Marke ist er auch mit 21-Zoll-großen AMG-Leichtmetallrädern lieferbar.

Im Inneren wird das sportliche Flair durch die AMG Sportsitze vorne sowie Nappalederpolster mit Alcantara-Einsätzen auf allen Sitzen, Zierteile in Aluminium-Schwarz, das AMG Ergonomie-Sportlenkrad mit Schalttasten sowie das AMG Kombi-Instrument mit AMG Hauptmenü und Racetimer vermittelt.

auto-reporter

Mehr Infos zur Mercedes R-Klasse finden Sie hier ...

Kommentare

Weitere Mercedes Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt