Die neue R-Klasse : Grand Sports Tourer von Mercedes

Weltpremiere auf der Autoshow in New York

Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats präsentiert Mercedes-Benz eine neue Modellreihe: Auf der New York International Auto-Show feiert die R-Klasse Weltpremiere. Die R-Klasse vereint die Vorteile bekannter Fahrzeugkategorien wie sportliche Limousine, Kombi, Van und "Sport Utility Vehicle" (SUV) zu einem neuen, eigenständigen Charakter - dem Grand Sports Tourer. Im Jahre 2002 präsentierte Mercedes-Benz dieses neuartige Fahrzeugkonzept erstmals der Öffentlichkeit; innerhalb von drei Jahren entwickelte sich aus der Studie ein Serienauto. Die neue R-Klasse wird im Herbst 2005 zuerst auf dem nordamerikanischen Markt eingeführt und kommt Anfang 2006 nach Europa.

Das Design der neuen R-Klasse vermittelt einen souveränen und dynamischen Eindruck. Die Frontpartie wird durch eine markante Kühlermaske mit horizontal lang gestreckten Lamellen dominiert. Die weit nach außen platzierten Scheinwerfer verstärken die kraftbetonte Breitenwirkung der Karosserie. Ein weiteres typisches Stil-Element der R-Klasse ist die bogenförmige Dachlinie, die eine schwungvolle Verbindung zwischen A- und D-Säule herstellt.

Die Karosserie der R-Klasse misst in der Länge 5157 Millimeter und hat damit das Format einer Oberklasse-Limousine. Im Innenraum bietet das neue Mercedes-Modell jedoch deutlich großzügigere Platzverhältnisse. Dank einer bis ins Detail geplanten Innenraumkonzeption stehen rund 64 Prozent der Karosserielänge für die Passagiere zur Verfügung. Der Sitzabstand beträgt zwischen der ersten und zweiten Sitzreihe 920 Millimeter, zwischen der zweiten und dritten Reihe stehen nochmals 840 Millimeter zur Verfügung. Zudem lassen sich die Sitze der zweiten Reihe in Längsrichtung individuell einstellen, so dass ein noch größerer Sitzplatzabstand von bis zu 990 Millimeter möglich ist. Zwischen der zweiten und dritten Sitzreihe stehen je nach Sitzposition maximal 920 Millimeter zur Verfügung. Die leistungsfähige Klimaanlage trägt ihren Teil zum hohen Langstreckenkomfort der neuen R-Klasse bei. Neben der serienmäßigen THERMATIC mit Zwei-Zonen-Klimatisierung und separatem Bedienteil für die Fondpassagiere bietet Mercedes-Benz auf Wunsch auch eine neu entwickelte Multi-Zone-THERMOTRONIC an. Hier sorgen mehr als ein Dutzend Sensoren und ein zusätzliches Booster-Gebläse dafür, dass die von Fahrer, Beifahrer und Fondinsassen eingestellten Wunschtemperaturen konstant bleiben. Auf Wunsch kann die neue R-Klasse zusätzlich mit einer separaten Heck-Klimaanlage für die dritte Sitzreihe ausgerüstet werden. Für frische Luft und angenehme Transparenz (allerdings nur als Extra) sorgt ein neu entwickeltes Panorama-Schiebedach , dessen große Glasflächen sich fast über den gesamten Dachbereich erstrecken.

Bis zu sechs Passagiere nehmen auf bequemen Einzelsitzen Platz, die in der zweiten Sitzreihe zusätzlich mit Armlehnen ausgestattet sind. Eine auf Wunsch lieferbare Mittelkonsole zwischen den Einzelsitzen im Fond enthält zusätzliche Staufächer und ermöglicht das sichere Abstellen von Trinkbechern oder -flaschen in groß dimensionierten Cupholdern. Die vier Sitze im Fond sind einzeln umklappbar, sodass sich das Ladevolumen auf maximal 2057 Liter vergrößert - das ist deutlich mehr als bei einer Kombi-Limousine. Der ebene, über 2,20 Meter lange Ladeboden und die große EASY-PACK-Heckklappe, die sich auf Wunsch per Fernbedienung öffnen und schließen lässt, erleichtern das Be- oder Entladen.

Dank separatem DVD-/CD-Spieler (Wunschausstattung) können die Mitreisenden im Fond ihr eigenes Unterhaltungsprogramm wählen. Die Farbbildschirme und Kopfhöreranschlüsse sind in die Rückseiten der vorderen Kopfstützen integriert.

Von 165 kW / 224 PS bis 225 kW / 306 PS reicht das Leistungsspektrum der Motoren . Der mit dem neuen V6-Benzinmotor (200 kW / 272 PS) ausgestattete R 350 beschleunigt in 8,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Das kraftvolle V8-Triebwerk des R 500 schafft den Weg von 0 auf 100 km/h in nur 6,9 Sekunden und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Zum Motorenprogramm gehört auch der neu entwickelte Sechszylinder-Dieselmotor mit Common-Rail-Direkteinspritzung der dritten Generation, die für günstigeren Kraftstoffverbrauch, noch geringere Abgas-Emissionen und hörbar bessere Laufruhe sorgt. Das neue präventive Schutzsystem PRE-SAFE® (Wunschausstattung) erkennt fahrdynamisch kritische Situationen und tritt sofort in Aktion, um Insassen und Auto auf eine mögliche Kollision vorzubereiten. So werden vorsorglich die Gurte von Fahrer und Beifahrer gestrafft, der Beifahrersitz in die bestmögliche Position gebracht und das Schiebedach automatisch geschlossen. Die neue R-Klasse ist serienmäßig mit adaptiven Front-Airbags, vorderen Sidebags sowie mit Windowbags ausgestattet. Zudem verfügen alle Sitzplätze über Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer. Als Wunschausstattung sind crashaktive NECK-PRO-Kopfstützen lieferbar: Beim Heckaufprall werden sie sekundenschnell um 44 Millimeter nach vorn und um 30 Millimeter nach oben geschoben, um die Köpfe der Frontpassagiere frühzeitig abzustützen. So vermindert sich das Risiko eines Schleudertraumas.

Alle Motoren arbeiten serienmäßig mit dem Siebengang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC zusammen. Dank der elektronischen Getriebebedienung DIRECT SELECT konnten die Mercedes-Ingenieure auf den üblichen Automatik-Wählhebel in der Mittelkonsole verzichten und stattdessen einen Hebel an der Lenksäule einsetzen, mit dem der Fahrer das Getriebe bedient. Zusätzliche Lenkrad-Schalttasten ermöglichen die manuelle Vorwahl der sieben Gänge. So kann der Fahrer das Leistungsvermögen des Sechs- oder Achtzylinders in jeder Fahrsituation optimal ausnutzen.

Permanenter Allradantrieb, das elektronisch gesteuerte Traktions-System 4ETS und ESP® gewährleisten höchste Fahrsicherheit und halten die neue R-Klasse auch bei widrigen Straßenverhältnissen auf Kurs. Diese Systeme gehören ebenso zur Serienausstattung wie die Luftfederung an der Hinterachse. Auf Wunsch können Mercedes-Kunden auch die Rundum-Luftfederung AIRMATIC ordern, die mit dem Adaptiven Dämpfungs-System ADS kombiniert ist und dadurch auf Schlechtwegstrecken die Möglichkeit bietet, die Karosserie per Tastendruck um bis zu 50 Millimeter anzuheben. Bei schneller Fahrt ab 120 km/h senkt die AIRMATIC die Karosserie automatisch um 20 Millimeter ab, um den Luftwiderstand zu verringern.

Zahlreiche hochwertige Extras bietet Mercedes-Benz bei der neuen R-Klasse in Ausstattungspaketen an. Zur Auswahl steht neben dem AIRMATIC-Paket unter anderem ein Chrom-Optik-Paket fürs Exterieur, ein Sport-Optik-Paket mit speziell gestaltetem Kombi-Instrument, Sportpedalen, 19-Zoll-Sportfelgen und elektrisch einstellbaren Sportsitzen mit Polsterung Alcantara/Leder ARTICO sowie ein Innenausstattungspaket mit Lederpolsterung, elektrisch einstellbaren Vordersitzen und Holz-Zierteilen.

Eine AMG-Version der neuen R-Klasse mit 6,3-Liter-V8-Motor wird auf der IAA 2005 in Frankfurt präsentiert. Fotos von der R-Klasse auf der IAA finden Sie hier ...

Kommentare

Weitere Mercedes Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt