Mercedes S-Guard : Sonderschutzfahrzeug in Serie

Mercedes-Benz komplettiert die Modellreihe der neuen S-Klasse mit einer gepanzerten Sonderschutzausführung

Der neue S-Guard bietet dank seiner bereits im Werk integrierten Schutzelemente hervorragende Sicherheit gegen terroristische Anschläge und Bedrohungen durch Gewaltverbrechen , wie sie durch nachträglich eingebaute Panzerung in dieser Qualität nicht zu erreichen ist. Das neue Modell ist zunächst als Mercedes-Benz S 600 Guard mit Zwölfzylindermotor ab 2006 zu haben.

Mit dem neuen S-Guard setzt Mercedes-Benz seine fast 80-jährige Tradition in der Entwicklung von Sonderschutzfahrzeugen fort. Das neue Top-Modell der Guard-Modelle wird in Sindelfingen von Spezialisten mit langjähriger Erfahrung in Schutztechnik nach dem Prinzip des integrierten Sonderschutzes gefertigt. Das bedeutet, dass sie die Schutzelemente für Türen, Rückwand, Seitenteile, Fahrzeughimmel und Stirnwand nicht in ein bereits fertiges Fahrzeug nachrüsten, sondern von Grund auf in einem eigenständigen Produktionsprozess in die Rohkarosse integrieren. Dies ermöglicht es zudem, von vornherein alle Verstärkungen in der Karosseriestruktur vorzunehmen, die das höhere Gewicht der Schutzelemente erfordert, und damit die gleiche hohe Qualität zu garantieren, die auch Serienmodelle der Stuttgarter Automarke auszeichnen. So entsteht umfassender Höchstschutz auch an solchen Stellen, wo ein späterer Zugang kaum noch möglich ist.

Praktisch ungeschmälert erhalten bleiben das Raumkonzept der neuen S-Klasse, das allen Passagieren First-Class-Luxus bietet, der exzellente Fahrkomfort und das souveräne Fahrverhalten. Eine großzügige Dimensionierung der Fahrwerkskomponenten und der Bremsen stellt sicher, dass sich die Mercedes-Benz S-Guard-Limousine durch ein nahezu serienidentisches Fahrverhalten auszeichnet und dem Fahrer stets ein bestmögliches Fahrgefühl vermittelt. Überdies ist das Fahrwerk so ausgelegt, dass der Mercedes-typische Komfort trotz des höheren Gewichts keine spürbaren Einbußen erleidet. Für fahrdynamische Reserven sorgt im Mercedes-Benz S 600 Guard ein weiterentwickeltes Zwölfzylinder-Biturbo-Triebwerk mit 380 kW / 517 PS , das es der Luxus-Limousine dank sportwagenmäßiger Fahrleistungen ermöglicht, schnellstens aus jedem Gefahrenfeld zu kommen.

Mercedes s guard video(Bildquelle: auto-reporter.tv)

Der Mercedes-Benz S 600 Guard bietet den Schutz der höchsten Widerstandsklasse B6/B7 . Seine Armierung hält sogar Gewehrprojektile aus dem militärischen Bereich auf, und bietet zudem Schutz gegen Splitter von Handgranaten und anderen Sprengsätzen. Zusätzliche Sicherheits-Features sind beispielsweise Reifen mit Notlaufeigenschaften, selbstdichtender Tank und ein Gefährdeten-Alarm-System. Äußerlich ist dies der neuen Sonderschutz-Limousine allerdings kaum anzusehen.

Der Mercedes-Benz S 600 Guard ist mit den gleichen technischen Innovationen ausgerüstet wie das Mercedes-Topmodell. Dazu zählen wichtige Neuentwicklungen wie der Bremsassistent PLUS in Verbindung mit DISTRONIC PLUS mit Radarsensorik, das neuartige COMAND-APS und der präventive PRE-SAFE®-Insassenschutz mit zusätzlichen Funktionen.

zum Video

Kommentare