Premiere in New York: Mercedes S63 AMG Coupé

Im April 2014 wird auf der Auto Show in New York das Mercedes S63 AMG Coupé seine Premiere feiern.

Als neues Topmodell der Baureihe wird Mercedes auf der Auto Show in New York das Mercedes S63 AMG Coupé präsentieren. Schon optisch hebt sich das Topmodell durch die AMG-Optik deutlich von den anderen Versionen ab und wirkt noch dynamischer.

Angetrieben wird das schnelle Coupé von einem 5,5 Liter V8, der über eine maximale Leistung von 585 PS (430 kW) verfügt. Sein maximales Drehmoment von 900 Nm liefert der Motor zwischen 2.2.50 und 3.750 U/Min. Geschaltet wird über das AMG Speedshift MCT 7-Gang-Sportgetriebe, welches mit schnellen Gangwechseln überzeugen soll.

Der Fahrer hat zudem die Wahl zwischen den Fahrprogrammen "C" (Controlled Efficiency), "S" (Sport) und "M" (Manuell). Auf Wunsch gibt es das AMG-Coupé auch mit dem 4Matic Allradantrieb, mit dem die Kraft noch besser auf die Straße gebracht wird.

Das zeigt auch der Blick auf die Beschleunigungswerte, die Allradversion sprintet in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Version mit Heckantrieb benötigt mit 4,3 Sekunden für die gleiche Aufgabe etwas länger.

Bei beiden Modellen ist die Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h elektronisch begrenzt. Unterschiede zwischen den beiden AMG-Versionen gibt es auch bei der Federung.

Das Modell mit Heckantrieb ist mit der "Magic Body Control" ausgestattet, während die Version mit Allradantrieb über die Luftfederung "Airmatic" mit adaptivem Dämpfersystem ADS Plus verfügt.

Eine Weltneuheit bietet das S63 AMG Coupé mit Heckantrieb mit der Kurvenneigefunktion. Damit legt sich das S63 AMG Coupé ähnlich einem Motorrad- oder Skifahrer in die Kurve. Die auf die Insassen wirkende Querbeschleunigung wird ähnlich der Fahrt in einer Steilkurve reduziert.

Die Kurvenneigefunktion lässt sich mit Hilfe des ABC-Schalters als einer von drei Fahrmodi auswählen und ist in einem Geschwindigkeitsbereich von 30 bis 180 km/h aktiv.

Für eine optimale Verzögerung sorgt auf Wunsch die AMG Keramik Hochleistungs-Verbundbremsanlage. Zudem stehen auch für das AMG-Coupé die gleichen Assistenzsysteme wie für die anderen S-Klasse Coupé-Versionen zur Verfügung.

Eine perfekte Mischung aus Luxus und Sportlichkeit zeigt sich dann auch im Innenraum, der mit feinstem Leder, schönen Dekoreinlagen und neu entwickelten AMG Sportsitzen glänzen kann.

Preise für die S63 AMG Coupé-Modelle hat Mercedes noch nicht genannt, diese werden im Zuge der Premiere in New York veröffentlicht.

Kommentare

Markenwelt