Mercedes SL 63 AMG: Sondermodelle zum Formel 1-Sieg

Den WM-Titel in der Formel 1 feiert Mercedes mit zwei SL 63 AMG Collector's Editionen, die Lewis Hamilton und Nico Rosberg gewidmet sind.

Zur Feier des Gewinns der F1-Weltmeisterschaft hat Mercedes jetzt zwei neue Versionen des SL 63 AMG präsentiert, die nicht nur Lewis Hamilton und Nico Rosberg gewidmet sind, sondern auch von beiden mitgestaltet wurden.

Formel 1-Weltmeister Hamilton zeigt seinen Sinn für Glamour und das Besondere mit einem schwarzen SL - athletisch herausfordernd. Dieses Fahrzeug trägt die Sonderlackierung Designo Nachtschwarz Magno, die sich auch auf Anbauteilen wie Außenspiegeln, Türgriffen und Felgen wiederfindet. Schriftzüge, Finnen und Streifen auf dem hinteren Stoßfänger setzen kraftvolle goldfarbene Akzente. Die Endrohrblenden sind schwarz verchromt.

Schwarz und Gold dominieren auch das Interieur: Goldfarbene Nähte zieren die schwarzen Nappaledersitze, Instrumententafel und Mittelkonsole kleiden sich ebenfalls in Designo Leder Exklusiv Nappa Schwarz, die Zierteile glänzen golden.

Als Kontrast dazu präsentiert sich Rosbergs SL eher elegant. In Designo Kaschmirweiß Magno lackiert, schaffen Anbauteile wie Türgriffe, Räder, Schriftzüge, Finnen, die Spange im vorderen Stoßfänger, Tagfahrlicht-Umrahmung, Fensterleisten sowie die Abrisskante im Heckdeckel einen wohl dosierten Kontrast in Designo Himalayagrau. Einigkeit zeigen beide Formel 1-Fahrer bei den Endrohrblenden: Sie sind auch beim weißen Auto schwarz verchromt.

Designo Leder Exklusiv Style Titangrau bestimmt im Interieur des Nico Rosberg-Modells den Grundtenor. Die Sitze, Lenkrad, Bordkanten der Türen, Verdeckabdeckung sowie der obere Teil der Instrumententafel sind beispielsweise damit bezogen. Der untere Teil der Instrumententafel ist in Nappa tiefweiß gefertigt, ebenso wie die Mittelkonsole und die Türverkleidung. Die Zierteile schimmern in Designo Kaschmirweiß Magno.

Angetrieben werden beide vom bewährten 5,5 Liter-V8 Biturbomotor, der eine Leistung von 585 PS (430 kW) erreicht. Jeweils 19 Exemplare soll es geben, der Preis dafür liegt in Deutschland bei 320.110 Euro, wer beide Fahrzeuge sein Eigen nennen möchte, bekommt sie zum Kombipreis von 629.510 Euro. In Österreich wird ein Exemplar durch die hohen Steuern auf rund 400.000 Euro kommen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt