Mercedes SLR : 722 Edition in 150 Stück Auflage

Supersportwagen erinnert an Mille Miglia Sieg

Mercedes-Benz legt mit dem SLR "722 Edition" eine besonders sportliche Variante des Edelboliden auf. Mit dem auf 150 Exemplare limitierten Modell erinnern die Stuttgarter an den unvergessenen Sieg bei der Mille Miglia, den 1955 die britische Rennfahrer-Legende Stirling Moss auf einem Mercedes-Benz 300 SLR mit der Startnummer 722 (für die Startzeit 7 Uhr 22) errang. Der neue Supersportwagen, dessen Verkaufsfreigabe am 11. Juli erfolgt, leistet 478 kW / 650 PS. Der Preis liegt noch einmal 20.000 Euro über der Serienversion.

Die Fahrleistungen sind über jeden Zweifel erhaben: Den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h absolviert der "722 Edition" in 3,6 Sekunden , Tempo 200 km/h ist nach 10,2 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 337 km/h . Zu den besonders sportlichen Fahreigenschaften tragen auch das aufwändige Fahrwerk mit 19-Zoll-Leichtmetallrädern, die betont straffe Stoßdämpferkennung sowie die Absenkung der Karosserie um zehn Millimeter bei. Nochmals vergrößerte Bremsscheiben mit 390 mm Durchmesser garantieren brachiale Verzögerungswerte.

Optisch akzentuieren der modifizierte Frontspoiler mit einem Airsplitter sowie der Heckdiffusor aus Carbon den Auftritt und optimieren die Aerodynamik sowie den Anpressdruck bei hohen Geschwindigkeiten. Sportschalensitze mit Leder/Alcantara-Bezug, das griffgünstige Rennsportlenkrad mit Hunting Leder-Bezug und Schaltpaddeln sowie schwarze Carbon-Applikationen verleihen dem Interieur Motorsport-Flair .

Mercedes stellt den Boliden ausgewählten Gästen auf der Rennstrecke im südfranzösischen Le Castellet vor. Anlass ist die Gründung des weltweiten "SLR-Clubs" , der betuchten Kunden zahlreiche Events und spezielle Fahrertrainings und -lehrgänge anbietet. David Coulthard, Jochen Mass, Klaus Ludwig, Chris Goodwin und Christina Surer konnten dafür als Instruktoren gewonnen werden.

auto-reporter

Kommentare

Weitere Mercedes Meldungen

Markenwelt