BRABUS veredelt den neuen Mercedes Sprinter

Vom Transporter zum starken Luxusvan

Vom Transporter zum bärenstarken Luxusvan: Das ist die Devise von BRABUS für die Veredelung des neuen Mercedes Sprinter. Das Programm umfasst ein kraftvolles Motortuning, ein exklusives Optik-Upgrade, maßgeschneiderte Leichtmetallräder und Innenraum-Variationen bis zum individuellen Business- oder Multimedia-Konzept.

Das Motortuning gibt es auch für die Dieselmodelle inkl. 3 Jahre BRABUS Tuning-Garantie. Die PowerXtra Leistungskits sind so konzipiert, dass sie optimal mit den serienmäßigen Dieselpartikelfiltern harmonieren und die gleichen guten Abgaswerte wie die Serienautos erzielen.

Für das 2,2 Liter CDI Triebwerk der Typen 215, 315 und 415 CDI wird die BRABUS PowerXtra D3 (III) Leistungssteigerung angeboten. Der innerhalb von 30 Minuten von jeder Mercedes-Benz Vertragswerkstatt zu installierende Kit macht den Common Rail Turbodieselmotor zum drehmomentstarken Kraftpaket. Bei 2.000 Touren stehen 380 Nm zur Verfügung, die Höchstleistung steigt von serienmäßigen 150 PS / 110 kW auf 180 PS / 132 kW bei 4.000 Touren an.

Für die Turbodiesel Spitzenmodelle Sprinter 218, 318 und 418 CDI konzipierte BRABUS die Leistungsstufe PowerXtra D6 (III). Damit steht eine Spitzenleistung von 224 PS / 165 kW und ein starkes Drehmoment von 480 Nm zwischen 1.600 und 2.600 U/min zur Verfügung. Damit verfügt der getunte Sprinter über eine hohe Elastizität, die eine entspannte Fahrweise ohne häufiges Zurückschalten fördert.

Zur Leistungssteigerung der Sprinter Spitzenmodelle 224, 324 und 424 bietet BRABUS die bewährte Methode der Hubraumerweiterung an. Dabei wird das V6 Benziner-Triebwerk von 3,5 auf 4,0 Liter Hubraum erweitert, womit die Leistung von serienmäßigen 258 PS / 190 kW auf 310 PS / 228 kW steigt. Mit einem maximalen Drehmoment, das von 340 auf 400 Nm bei 4.200 U/min wächst, bietet das BRABUS 4.0 Triebwerk Kraft in jeder Lebenslage.

Zusätzlich bietet BRABUS für alle Triebwerksvarianten des neuen Mercedes Transporters eine Edelstahl-Blende mit zwei verchromten Endrohren für die Serienauspuffanlage an. Maßgeschneiderte Blenden für je einen zusätzlichen Nebel- und Fernscheinwerfer links und rechts werten nicht nur die Optik auf, sondern verbessern darüber hinaus auch die Sicherheit. Zusätzlich entwickelten die BRABUS Designer einen hochglanzpolierten Auftritt für den vorderen Serienstoßfänger.

Die BRABUS Kotflügelverbreiterungen , die den Sprinter an Vorder- und Hinterachse 30 Millimeter breiter machen und damit noch bulliger wirken lassen, schaffen Platz für die speziell für den Sprinter entwickelten BRABUS Monoblock E 8Jx18 Räder . Das sportlich-exklusive Design mit neun markant geformten Speichen und poliertem Tiefbett ist so konzipiert, dass es die notwendigen hohen Radlasten im wahrsten Sinne des Wortes problemlos "erträgt". Die Räder werden rundum mit Pirelli oder YOKOHAMA Hochleistungsreifen der Dimension 255/55 R 18 bestückt.

Für den geräumigen Innenraum des Sprinter bietet BRABUS exklusive Ausstattungen an, die in der hauseigenen Sattlerei auf die individuellen Wünsche des Kunden maßgeschneidert werden. Volllederausstattungen aus besonders weichem und atmungsaktivem Mastik Leder werden genauso angeboten wie attraktive Accessoires wie beispielsweise hochwertige Fußbodenschoner mit BRABUS Logo oder Türverriegelungsstifte und Pedalauflagen aus Aluminium.

Im Fond des Vans ergeben sich darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten für eine kundenspezifische Individualisierung. BRABUS bietet hier die Verwandlung in ein komfortables und exklusives Konferenzmobil ebenso an wie den Umbau zum voll funktionsfähigen, rollenden Büro. Darüber hinaus bietet der Sprinter auch ein optimales Umfeld für die Gestaltung eines Multimedia-Mobils mit State-of-the-Art Entertainment-Technik

Kommentare

Weitere Mercedes Meldungen

Markenwelt