Facelift für die Mercedes Van-Modelle

Für das neue Modelljahr spendiert Mercedes seinen Van-Modellen V-Klasse, EQV, Vito, eVito und Marco Polo ein Facelift. Die Änderungen liegen dabei im Detail.

Die Mercedes V-Klasse und der Vito sind seit 2014 in der aktuellen Form erhältlich, im Jahr 2019 hat es im Zuge der Einführung des EQV erstmals ein kleines Facelift gegeben.

Jetzt bekommen V-Klasse, EQV, Vito, eVito und Marco Polo, die sich alle die gleiche Basis teilen, ein weiteres dezentes Facelift. Zu erkennen ist der neue Modelljahrgang vor allem an der modifizierten Frontpartie.

Die Gestaltung des Kühlergrills und das Layout der Scheinwerfer sind dabei neu. Im Innenraum erkennt man EQV, V-Klasse und Marco Polo an den zwei neuen 12,3″-Bildschirmen in Widescreen-Optik.

Mercedes Vito und eVito bleiben beim klassischen Tacho mit 5,5″-Farbdisplay in der Mitte und einem 10,25″-Touchscreen auf der Mittelkonsole. Bei den elektrischen Modellen EQV und eVito kann man sich über eine intelligente Navigation freuen.

Eine verbesserte Sicherheitsausstattung und die auf Wunsch erhältlichen Multibeam LED-Scheinwerfer runden die Änderungen der Van-Modelle von Mercedes weiter ab.