Premiere: Der neue Mercedes Vito

Mit dem neuen Vito möchte Mercedes bei den Mid-Size Vans neue Maßstäbe setzen und bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten an.

Der neue Mercedes Vito präsentiert sich ganz im Stil der V-Klasse, ist dabei aber mehr auf Nutzwert ausgelegt. Während die Außen-Optik jener der V-Klasse fast gleicht, weht im Vito-Innenraum noch Nutzfahrzeug-Flair.

Dennoch soll der Vito in seiner Klasse neue Maßstäbe setzen und kann mit einer fast unzählbaren Variantenvielfalt glänzen. Der neue Vito ist als Kastenwagen, Doppelkabine oder auch Bus in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Insgesamt gibt es zwei Radstände, drei Längen und vier Gewichtsklassen. Die Länge liegt je nach Version zwischen 489,5 und 537 cm, der Radstand zwischen 320 und 343 cm. Das Ladevolumen liegt je nach Version zwischen 3,1 m³ und 4,1 m³.

Der neue Vito kann aber auch mit einem umfangreichen Sicherheitspaket überzeugen und bietet unter anderem auf Wunsch einen aktiven Park-Assistent, das Intelligent Light System, einen Abstandswarner, einen Totwinkel-Warner, einen Spurhalte-Assistent und einen Rückfahrwarner inkl. Rückfahrkamera, der das Rangieren erleichtern soll.

Im Vito Tourer, der bis zu 9 Personen Platz bietet, sind auch bis zu acht Airbags mit an Bord. Als einziges Fahrzeug in seinem Segment kann der Vito auch mit Voll-LED-Scheinwerfern ausgerüstet werden.

Eine große Auswahl bietet Mercedes auch bei den Antriebssystemen, der Vito kann mit Frontantrieb, Heckantrieb oder Allradantrieb geordert werden.

Mit Frontantrieb kann der Vito als 109 CDI mit 88 PS (65 kW) oder als 111 CDI mit 114 PS (84 kW) bestellt werden. Die Schaltung erfolgt über ein manuelles 6-Gang-Getriebe.

Für die Versionen mit Hinter- oder Allradantrieb steht der "OM 651"-Motor in drei Leistungsstufen zur Verfügung, der bereits die Euro6-Abgasnorm erfüllt.

Der Vito mit diesem Motor ist als 114 CDI mit 136 PS (100 kW), als 116 CDI mit 163 PS (120 kW) oder als 119 BlueTEC mit 190 PS (140 kW) erhältlich. Die beiden schwächeren Diesel sind optional auch mit einer 7-Gang-Automatik zu haben, der Top-Diesel hat die Automatik serienmäßig an Bord.

Trotz Nutzfahrzeugcharakter wurde auch der Innenraum aufgewertet und präsentiert sich wohnlicher als bisher. Viele praktische Ablagen sollen das tägliche Leben im Vito erleichtern. Auf Wunsch ist der Vito je nach Modell auch mit einer 2-Zonen-Klimaautomatik erhältlich.

Die Preise für den neuen Vito stehen leider noch nicht fest, der Marktstart ist für Herbst 2014 geplant.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt