Showcar: Mercedes G63 AMG 6x6

Mercedes hat ein neues Spielzeug für reiche Scheichs entwickelt. Noch ist der G63 AMG 6x6 als Showcar tituliert, soll aber in Kleinserie gefertigt werden.

Das seriennahe Showcar G63 AMG 6x6 ist eine Mischung aus Monster-Truck, SUV, Pick-Up und S-Klasse. Optisch und technisch für die Wüste adaptiert, präsentiert sich der G63 AMG 6x6 im Innenraum luxuriös wie das Topmodell der S-Klasse.

Bislang hat Mercedes zwei Exemplare gebaut, um die Resonanz zu testen, damit man eine Entscheidung über die Fertigung einer Kleinserie treffen kann. Als neuestes Spielzeug für reiche Scheichs bestens geeignet, dürfte einer Kleinserie daher nichts im Wege stehen, der G63 AMG 6x6 erfüllt alle Attribute, um den betuchten Ölmagnaten feuchte Träume zu bescheren.

Mit einer Höhe von 230 cm, einer Breite von 210 cm und einer Länge von 587 cm ist der G63 AMG 6x6 ebenfalls genau auf die Platzverhältnisse der Wüste maßgeschneidert.

Damit das 3,85 Tonnen schwere Pick-Up auch voran kommt, hat man den bewährten AMG V8-Biturbo mit 544 PS (400 kW) unter die kantige Haube gepflanzt. Die Kraft wird über ein AMG Speedshift Plus 7G-Tronic Automatikgetriebe auf alle sechs Räder übertragen.

Über den Verbrauch hat man den Mantel des Schweigens gehüllt, dieser dürfte den Scheichs, so wie das Thema Umweltschutz im Allgemeinen, genau so egal sein wie es unsereins egal ist, wenn in China der viel zitierte Reissack umfällt.

Neben allen luxuriösen Annehmlichkeiten im Innenraum verfügt der G63 AMG 6x6 auch noch über eine Geländereduktion im Verteilergetriebe, Portalachsen, fünf während der Fahrt sperrbare Differentiale und eine während der Fahrt bedienbare Reifendruckregelanalge, welche den Druck in den riesigen 37" Pneus variiert. So sollen auch die höchsten Sanddünen gestürmt werden können, dabei die Fahrdynamik auf asphaltierten Straßen aber nicht leiden.

Entwickelt und gebaut wurden die zwei bisher entstandenen G63 AMG 6x6 in Graz, in der dort ansässigen Mercedes-Benz G-Klasse Entwicklungsabteilung. Auch die Kleinserie, die so gut wie fix ist, wird dort entstehen.

Kommentare