Der neue Mini Clubman Bond Street

Am Genfer Autosalon wird Mini mit dem Clubman Bond Street eine besonders modische Version des Clubman vorstellen.

Die Individualisierungsmöglichkeiten eines Minis zählen zu den herausragenden Eigenschaften der Marke. Diverse Sondereditionen verstärken die Möglichkeiten, so ab März 2013 auch der Clubman Bond Street.

Der Mini Clubman Bond Street trägt den Namen der exklusiven Einkaufsstraße in London und soll die britische Lebensart, das Qualitätsbewusstsein sowie die britische Eleganz in sich vereinen.

Seine Lackierung in Midnight Black metallic, kombiniert mit der Kontrastfarbe Cool Champagne für das Dach, die Außenspiegelklappen, die unteren C-Säulen und die Motorhaubenstreifen, bringt die dynamisch fließende Karosserielinie und den verlängerten Radstand ausdrucksstark zur Geltung.

Harmonisch aufeinander abgestimmt ist auch das Interieur, welches mit Sportsitzen in der Ausführung Leder Lounge Carbon Black mit Leder und Nähten im Farbton Deep Champagne glänzen kann. Auch das Armaturenbrett und die Türverkleidung sind mit Leder bezogen und haben die gleichen Kontrastnähte wie die Sitze.

Bei der Motorisierung können die Kunden zwischen zwei Benzin- und zwei Diesel-Aggregaten wählen. Die Benziner sind mit 122 PS (90 kW) oder 184 PS (135 kW), die Dieselmodelle mit 112 PS (82 kW) oder 143 PS (105 kW) zu haben.

Die Markteinführung erfolgt nach dem Genfer Autosalon im März 2013, Preise sind noch keine bekannt.

Kommentare