Mini Clubvan: Der neue Mini Lieferwagen geht in Serie

Am Genfer Autosalon hat Mini den Clubvan noch als Concept gezeigt. Im Herbst 2012 geht der kleine Lieferwagen nun in Serie.

Mit dem Mini Clubvan dringt die BMW-Tochtermarke in ein ganz neues Segment vor. Als trendiger Stadtlieferwagen soll der Clubvan auch von Unternehmern eingesetzt werden und praktische Tugenden mit dem typischen Mini-Flair verbinden.

Der 396 cm lange Mini Clubvan bietet einen fest getrennten Laderaum, der hinter den Sitzen für Fahrer und Beifahrer beginnt. Die Trennung aus Aluminium und Edelstahl-Gitter soll dabei äußerst stabil sein und im Falle einer Notbremsung verhindern, dass Ladegut zu den Passagieren dringt.

Im Laderaum bietet der Clubvan einen ebenen Boden, der ebenso wie die Seitenverkleidungen mit hochwertigem Teppichmaterial ausgelegt ist. 12-Volt-Stromanschlüsse im Laderaum stellen die Energieversorgung für elektrisch betriebene Zusatzausrüstung sicher.

Für einen sicheren Transport der Fracht stehen sechs am Rand des Laderaums im Boden eingelassene Fixierösen zur Verfügung. Das Fassungsvermögen liegt bei 860 Liter, der Stauraum misst 115 Zentimeter in der Länge und an seiner schmalsten Stelle, die sich direkt hinter der Hecköffnung befindet, noch immer 102 Zentimeter. Die maximale Zuladung beträgt 500 Kilogramm.

Serienmäßig verfügt der Mini Clubvan über schwarze Sitze mit Stoffbezügen in der Ausführung Cosmos, eine schwarze Innenraumfarbe und Interieurleisten in der Variante Fine White Silver. So wird der puristische, am praktischen Alltagseinsatz orientierte Charakter des Fahrzeugs betont.

Natürlich kann der Mini Clubvan aber auch sehr luxuriös ausgestattet werden, unter anderem gibt es Ledersitze, Xenon-Licht, eine Klimaautomatik, eine Park Distance Control und das Mini Navigationssystem als Option.

Bei der Motorisierung können die Kunden zwischen dem Mini One Clubvan mit 98 PS (72 kW), dem Mini Cooper Clubvan mit 122 PS (90 kW) und dem Mini Cooper D Clubvan mit 112 PS (82 kW) wählen. Am sparsamsten ist dabei der Diesel, der sich im Schnitt nur 3,9 Liter pro 100 Kilometer gönnt und einen CO2-Wert von 103 g/km hat. Trotzdem ist der sparsame Lieferwagen 197 km/h schnell und beschleunigt in nur 10,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Marktstart ist im Herbst 2012, Preise sind noch keine veröffentlicht worden. In Österreich wird noch geklärt, ob ein Vorsteuerabzug beim Clubvan möglich ist.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt