Premiere für den neuen Mini John Cooper Works

Ab März 2015 kommt mit dem Mini John Cooper Works die bislangs stärkste Version des Mini auf den Markt.

Als sportliches Topmodell ergänzt ab März 2015 der Mini John Cooper Works die Kleinwagenreihe der BMW-Tochter Mini. Optisch erkennt man die schnelle Version an dem geschärften Outfit mit neuer Frontschürze, aerodynamisch optimiertem Karosseriedesign und auch einer geänderten Heckschürze.

Noch sportlicher zeigt sich auch der Innenraum, der über neue Sportsitze verfügt, die schon auf den ersten Blick sehr bequem aussehen und guten Halt versprechen. Der neue Mini John Cooper Works ist der bislang stärkste Serien-Mini aller Zeiten. Sein 2,0-Liter 4-Zylinder Mini TwinPower Turbo liefert eine Leistung von 231 PS (170 kW) und ist damit um 10% stärker als bisher.

Das maximale Drehmoment ist sogar um 23 Prozent gestiegen und liegt nun bei 320 Nm. Trotz besserer Fahrleistungen ist der neue Mini John Cooper Works um 20% sparsamer geworden und begnügt sich mit 5,7 Liter pro 100 Kilometer.

Bei der Schaltung kann man zwischen dem serienmäßigen manuellen 6-Gang-Getriebe oder einer 6-Gang-Automatik wählen. Mit Handschalter sprintet der Mini in 6,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, mit Automatik ist er um 0,2 Sekunden schneller und erreicht die magische Marke bereits nach 6,1 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 246 km/h. Für viel Fahrspaß soll auch die noch sportlichere Abstimmung von Fahrwerk und Federung sorgen. Erhältlich ist der neue Mini John Cooper Works ab März 2015, Preise sind aber leider noch keine genannt worden.

Kommentare

Markenwelt