NEU: Mini Roadster

Nach dem Coupé bietet Mini mit dem Roadster ab Februar 2012 auch eine offene Version seines Zweisitzers an.

Das Mini Coupé ergänzte im Sommer 2011 die Mini-Modellpalette um einen sportlichen Zweisitzer. Jetzt präsentiert Mini auch eine Roadster-Version auf Basis des Coupé. Im Vergleich zum Mini Cabrio ist der Roadster ein reiner Zweisitzer und noch eine Spur sportlicher gestaltet und soll das berühmte Gokart-Feeling noch intensiver machen.

Für mehr Fahrvergnügen und eine bessere Straßenlage stehen eine elektromechanische Servolenkung und die Fahrstabilitätsregelung DSC zur Verfügung. Optional gibt es auch den Traktionsmodus DTC einschließlich EDLC (Electronic Differential Lock Control).

Damit der Mini Roadster noch satter auf der Straße liegt, verfügt er über einen aktiven Heckspoiler, der automatisch ab Tempo 80 km/h ausgefahren wird. Sollte man es trotzdem einmal zu wild angehen, schützt ein Überrollbügel aus poliertem Edelstahl im Falle eines Überschlags die Passagiere.

Mini bietet mit dem Roadster dafür Cabrio-Feeling pur und ein manuell betätigtes Textilverdeck mit einfachem Mechanismus für ein spontanes, schnelles Öffnen und Schließen.

Im Innenraum finden zwei Personen und bis zu 240 Liter Gepäck Platz. Der Roadster verfügt auf Wunsch auch über jede Menge Luxus wie zum Beispiel Ledersitze, Einparkhilfe, Klimaautomatik, Xenon-Licht, Komfortzugang, ein Harmon Kardon HiFi-System, ein Navigationssystem und das Mini Connected System mit Webradio und Google Services.

Bei den Motoren können die Kunden zwischen drei Benzinern und einem Diesel wählen. Als Einstiegsmodell fungiert der Mini Cooper Roadster mit 122 PS (90 kW), der für einen Sprint von 0 auf 100 km/h in 9,2 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 199 km/h gut ist. Der Verbrauch hält sich dabei mit 5,7 Liter in Grenzen.

Als nächste Leistungsstufe steht dann der Mini Cooper SD Roadster mit seinem 143 PS (105 kW) starken Dieselmotor zur Verfügung. Er erledigt den Parade-Sprint von 0 auf 100 km/h in 8,1 Sekunden und ist maximal 212 km/h schnell. Mit einem Verbrauch von nur 4,5 Liter pro 100 km/h ist er zudem sehr sparsam unterwegs, der CO2-Ausstoß liegt bei 118 g/km.

Noch sportlicher geht es mit dem Mini Cooper S Roadster dahin, der mit seinen 184 PS (135 kW) die Passagiere in 7,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h befördert und bis zu 227 km/h schnell ist. Mit 6,0 Liter Verbrauch pro 100 Kilometer ist er aber dennoch sparsam unterwegs.

Topmodell ist der Mini John Cooper Works Roadster mit seinem 1,6 Liter TwinTurbo Motor, der eine Leistung von 211 PS (155 kW) vorweisen kann. Von 0 auf 100 km/h kommt man mit dem stärksten Mini Roadster in 6,5 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 237 km/h.

Preise für den neuen Mini Roadster stehen noch keine fest, mit der Markteinführung am 25.2.2012 kommt er aber gerade rechtzeitig für die nächste Cabrio-Saison auf den Markt.

Kommentare