Neuer Mitsubishi ASX und Space Star am Genfer Autosalon

Mitsubishi hat in Genf erstmals in Europa den neuen Jahrgang von ASX und Space Star sowie das eX Concept gezeigt.

Der japanische Autohersteller Mitsubishi hat am Genfer Autosalon mit dem eX Concept einen Ausblick auf ein zukünftiges Crossover-Modell mit Elektroantrieb gegeben und ASX sowie Space Star für das Modelljahr 2017 präsentiert.

Mit dem eX Concept zeigt Mitsubishi, wie ein Elektro-Crossover der Zukunft aussehen könnte. Das Fahrzeug wird von zwei E-Motoren mit je 95 PS (70 kW) angetrieben. Einer treibt die Vorderachse an, der andere die Hinterachse. Die Systemleistung liegt bei 190 PS (140 kW) und soll für viel Fahrspaß im 424 cm langen Crossover sorgen. Die Reichweite des E-Autos soll bei 400 km liegen.

Nicht ganz neu, aber ordentlich aufgefrischt zeigen sich der ASX und der Space Star. Beim ASX Modelljahrgang 2017 sticht vor allem die neu gestaltete Frontpartie ins Auge, die jetzt noch dynamischer und bulliger wirkt. Hinzu kommen neue Ausstattungsdetails wie Sitzbezüge mit neuem Bezug, geänderte 18"-Leichtmetallfelgen, ein neues Lenkrad und einiges mehr.

Noch deutlicher überarbeitet wurde der Space Star, der mit einem komplett neuen Frontdesign und einem stark überarbeiteten Heck aufwarten kann. In Summe ist der Space Star dadurch harmonischer geworden und zeigt sich wesentlich moderner als bisher. Das neue Gesicht passt dem Kleinwagen auf jeden Fall sehr gut.

Mitsubishi hat auch den Innenraum aufgewertet und seinem Kleinwagen neue Polsterungen, ein neues Lenkrad und eine überarbeitete Mittelkonsole mit neuem Bedienteil für die Klimaautomatik spendiert. Mehr auf den europäischen Geschmack abgestimmt sind auch Fahrwerk und Federung, der neue Space Star soll auf jeden Fall mehr Fahrspaß bieten.

Die Motorisierung ist hingegen gleich geblieben, es stehen auch beim neuen Modelljahrgang wieder ein 1,0 Liter-3-Zylinder mit 71 PS (52 kW) oder ein 1,2 Liter-3-Zylinder mit 80 PS (59 kW) zur Wahl.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt