Mitsubishi entwickelt Elektrofahrzeug auf Colt-Basis

Versuchsfahrzeug mit Lithium-Ionen-Batterie und Elektro-Radmotoren

Die Mitsubishi Motors Corporation präsentiert am 18. Mai auf der "Automotive Engineering Ausstellung 2005" in Yokohama ihr neu entwickeltes Elektrofahrzeug auf Basis der japanischen Colt-Version. Die Besonderheit bei dem "MIEV-Antrieb" (M itsubishi I n-wheel motor E lectric V ehicle), besteht aus den beiden in die hinteren Antriebsräder integrierten Elektromotoren. Diese äußerst Platz sparende Anordnung der Motorkomponenten bildet die Basis für die Erweiterung des Systems im Hinblick auf Hybrid- oder Brennstoffzellenantrieb. Durch die Verlagerung der Elektromotoren in die Antriebsräder eröffnen sich den Fahrzeugdesignern neue Möglichkeiten, um neben der Schaffung eines großzügigen Fahrgastraumes letztlich auch die entsprechenden Antriebskomponenten der beiden alternativen Antriebsvarianten im Fahrzeug unterbringen zu können.

Der Colt MIEV wird von zwei jeweils 20 kW leistenden Rad-Elektromotoren angetrieben, die von einer Lithium-Ionen-Batterie (22 Module á 40 Ah) gespeist werden. Die Lithium-Ionen-Technologie gilt als die bislang beste Lösung im Hinblick auf die Anwendung in Elektrofahrzeugen. Eine allradgetriebene Version des Colt MIEV ist derzeit in Vorbereitung.

Kommentare

Weitere Mitsubishi Meldungen

Markenwelt