Mitsubishi gibt kräftig Strom: Umfangreiche Hybridflotte geplant

Der i-Miev hat nur den Anfang gemacht, bis 2015 kommen 8 neue Modelle mit alternativen Antrieb.

Nicht kleckern, sondern klotzen, ist offenbar Mitsubishis Motto in Sachen alternativer Antriebe. Nachdem die Marke ihren stromernden i-MiEV auf dem Markt sukzessive einführt, plant sie bis 2015 eine Flotte von Hybridfahrzeugen.

Wie aus der jetzt in Tokio präsentierten "Umweltinitiative 2015" hervorgeht, will der Autobauer in den kommenden drei Jahren u.a. insgesamt acht neue Modelle mit Elektromotoren und Hybridantrieb auf die Räder stellen, die dann fünf Prozent des Produktionsvolumens ausmachen sollen. Auf diese Weise will man die CO2-Emissionen im Fahrbetrieb um 25 Prozent senken. Der CO2-Ausstoß in der Produktion soll gleichzeitig um 15 Prozent reduziert werden.

Die Planung bis 2020 sieht vor, den Anteil an Elektro- und Plug-in-Hybridmodellen auf 20 Prozent zu erhöhen und den CO2-Ausstoß der Gesamtflotte um 50 Prozent unter den des Jahres 2005 zu senken. Außerdem soll in den Produktionsprozessen 20 Prozent weniger CO2-Ausstoß anfallen.

auto-reporter.net

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt