Mitsubishi Outlander Concept feiert in Paris Premiere

Vorbote des neuen Outlander Modells 2007

Mitsubishi wird auf dem diesjährigen Mondial de l´Automobile in Paris (28. September - 15. Oktober 2006) als Weltpremiere den Outlander Concept präsentieren, einen Vorboten des Anfang 2007 auf den europäischen Markt kommenden neuen Outlander Modells . Das Fahrzeug steht auf der von Mitsubishi für die einzelnen Weltmärkte neu entwickelten C-Segment Plattform, die er sich bspw. auch mit der bereits im Herbst 2005 erfolgreich eingeführten japanischen Outlander-Version teilt.

In Japan bereits sehr erfolgreich, soll der 4,64 Meter lange SUV im wachsenden Markt auch in Europa punkten. Der Outlander Concept ist mit einem modernen 2,0 Liter DI-D Direkteinspritzer-Dieselmotor ausgerüstet, der seine Kraft an ein 6-Gang Schaltgetriebe abgibt und aus zwei Litern 103 kW / 140 PS leistet. Die von Mitsubishi "All Wheel Control" genannte Allradtechnologie, die dem japanischen Unternehmen mittlerweile u.a. zum insgesamt elften Gesamtsieg bei der Rallye Dakar verholfen hat, ist erneut weiterentwickelt worden. So können im Konzeptfahrzeug verschiedene Antriebsmodi angewählt und eingestellt werden, bis hin zu einer festen Kraftverteilung von 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse, etwa für den Einsatz in schwierigem Terrain.

Innen gibt es drei Sitzreihen , von denen die hintere komplett im Kofferraum versenkt werden kann. Die Rückbank in der zweiten Sitzreihe ist teilbar und verfügt über eine automatische Einklappfunktion. Beim Concept Car sorgen außerdem große 20-Zoll-Räder und eine knallrote Sonderlackierung für einen sportlichen Auftritt.

auto-reporter

Kommentare