Mitsubishi Pajero Evolution : Codename MPR13

Neueste Version des Rallye Dakar-Seriensiegers

Nach intensiven Tests seit dem Jahr 2005 enthüllt Mitsubishi auf der Paris Motorshow 2006 das Projekt mit dem Codenamen "MPR13" - die neueste Version des Mitsubishi Pajero Evolution. Seine Mission ist die Fortsetzung einer unvergleichlichen Siegesserie: Das Repsol Mitsubishi Rallye Art Team strebt bei der Rallye Dakar im Jänner 2007 den siebenten Sieg in Folge an.

Die neueste Generation des Wüstenkönigs entstand in einer Zusammenarbeit von MMSP (Mitsubishis Motorsport-Abteilung nahe Lyon/Frankreich) und dem R&D Center von Mitsubishi in Okazaki/Japan sowie mit Unterstützung der Motorsport-Partner BF Goodrich und Valeo. Zu den wichtigsten Verbesserungen des neuen Pajero Evolution gehört die optimierte Gewichtsverteilung - speziell durch die Neupositionierung des Tanks konnte zudem der Schwerpunkt gesenkt werden. Verbesserte Bremskühlung und von BF Goodrich neu entwickelte Reifen erhöhen die Leistungsfähigkeit weiter. Die Radaufhängungen wurden in mehreren Bereichen verstärkt und mit einer neuen Geometrie optimiert. Dominique Serieys: "Die Fahrer haben berichtet, dass sich das neue Auto leichter anfühlt und präziser sowie einfacher zu fahren ist".    

Sein Renndebüt gibt der neue Pajero Evolution bei der UAE Desert Challenge im Mittleren Osten im November und bei der Rallye Dakar im Jänner 2007. Der regierende Dakar-Champion Luc Alphand, der zweifache Dakar-Gewinner Stéphane Peterhansel sowie Hiroshi Masuoka und Joan Roma werden den MPR 13 im Wüstensand testen und bis zum Start der Dakar weiter verbessern.

Weitere Mitsubishi Meldungen

Markenwelt