Mitsubishi auf der Tokio Motorshow

Elektro- und Hybrid-Konzeptstudien

Mit insgesamt 16 Exponaten präsentiert sich Mitsubishi innovativ und zukunftsorientiert auf der 41. Tokio Motorshow . Das Ausstellungsprogramm der japanischen Marke beinhaltet unter anderem zwei wegweisende Konzeptstudien - den Mitsubishi Concept PX-MiEV mit einem Hybridantrieb neuester Generation und den i-MiEV CARGO auf Basis des neuen Elektromobils i-MiEV. Zu sehen sind außerdem Serienmodelle aus aktueller Produktion, die in Japan mit dem "Eco-car"-Tarif für besonders umweltfreundliche Fahrzeuge besteuert werden.

Angetrieben von einem neu entwickelten Plug-in-Hybridsystem, bietet der Concept-PX-MiEV mit einem Verbrauch von rund 2,0 l/100 km hohe Kraftstoffökonomie. Seine Umweltverträglichkeit verbindet das Fahrzeug dank modernster Antriebstechnologien mit ausgeprägter Fahrdynamik. Garanten dafür sind das neue Mitsubishi-Allradsystem S-AWC (Super All Wheel Control) sowie die Antriebsfunktion E-AYC (Electric-powered Active Yaw Control), die eine variable Verteilung des Antriebsmoments zwischen linker und rechter Fahrzeugseite sicherstellt.

Abgeleitet vom Produktions-Elektromodell Mitsubishi i-MiEV, maximiert der i-MiEV CARGO dessen Umweltperformance und Wirtschaftlichkeit um einen großzügigen, effizient gestalteten Laderaum mit kubischen Proportionen. Damit präsentiert sich die Studie als ein Elektrofahrzeug-Konzept, das besonders für gewerbliche Kunden interessant ist.

auto-reporter

Die neuesten Mitsubishi Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt