Premiere für den Nissan Ariya

Mit dem neuen Ariya hat Nissan jetzt ein SUV Coupé mit rein elektrischem Antrieb vorgestellt, das neben dem Leaf die E-Moblilitäts-Modellpalette von Nissan ergänzt.

Nissan sorgt mit dem Ariya für den nächsten Paukenschlag beim Thema E-Mobilität. Mit dem Leaf war Nissan Vorreiter bei den Elektroautos, mit dem Ariya könnte es Nissan jetzt wieder gelingen, den deutschen Herstellern die Butter vom Brot zu nehmen.

Das Design hat sich nämlich im Vergleich zum im Herbst 2019 präsentierten Concept Car kaum noch verändert. Auch die Serienversion glänzt mit einem stimmigen und dynamischen Design, nach dem sich die Passanten wieder die Köpfe verdrehen werden.

Der Ariya bietet den idealen Mix auf futuristischem Design, klaren Linien und Dynamik. Schmale LED-Scheinwerfer und ein mit 20 LEDs beleuchtetes Markenlogo im Kühlergrill prägen dabei die Front.

Im Innenraum wirkt der Ariya auch sehr modern und kann mit zwei 12,3″ großen Displays aufwarten, eines ist hinter dem Lenkrad und eines als Touchscreen auf der Mittelkonsole platziert. Zusätzlich gibt es ein Head-up-Display.

Der Ariya ist natürlich auch bestens vernetzt und verfügt über eine Sprachsteuerung für verschiedene Funktionen. Das Kofferraumvolumen des 460 cm großen SUV Coupés liegt bei der 2WD-Version bei 468 Litern, wer Allrad möchte, muss sich mit 415 Litern begnügen.

Nissan bietet den Ariya nämlich sowohl mit Front-, als auch mit elektrischem Allradantrieb an. Es stehen dabei zwei verschiedene Batteriegrößen und fünf Leistungsstufen zur Wahl.

Basismodell ist die 2WD-Variante mit 63 kWh großer Batterie, die bis zu 360 Kilometer weit kommen soll und 218 PS (160 kW) hat. In der 2WD-Version mit 87 kWh großer Batterie kann man sich über 242 PS (178 kW) und eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern freuen.

Die Allradversion startet auch mit 63 kWh großer Batterie, verfügt aber durch den zusätzlichen Elektromotor über eine Leistung von 279 PS (205 kW). Die Reichweite liegt hier bei 340 Kilometern.

Den Ariya e-4ORCE, wie die Allradversion heißt, mit 87 kWh großer Batterie gibt es in gleich zwei Leistungsstufen. Einmal mit 306 PS (225 kW) und einmal als Performance mit 394 PS (290 kW). Die Reichweite liegt hier bei 460 bzw. 400 Kilometern.

Für den Sprint von 0 auf 100 km/h vergehen zwischen 7,5 Sekunden im Basismodell und 5,7 Sekunden im Allrad-Performance-Modell. Die 2WD-Versionen haben eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h, die 4WD-Versionen von 200 km/h.

Einen Preis hat Nissan noch nicht verraten, dieser wird im Herbst veröffentlicht werden, der Marktstart wird vermutlich 2021 stattfinden.