Nissan Frontier Einzelstücke

Auf der Auto Show in Chicago hat Nissan gezeigt, wie man den neuen Frontier individueller gestalten kann und drei spezielle Einzelstücke vorgestellt.

Die neue Generation des Nissan Frontier soll am heiß umkämpften Pickup-Markt in den USA für neue Kunden sorgen. Der über dem auch bei uns erhältlichen Navara positionierte Frontier zeigt sich optisch bereits in der Basisversion sehr modern.

Einen Schritt Richtung Vergangenheit geht Nissan dabei mit dem Frontier Project 72X. Dieser zeigt sich sehr nüchtern und soll an den Datsun/Nissan 720 erinnern.

Im Jahr 1983 war dieses Modell nämlich der erste Nissan, der in den USA produziert worden ist. Die Retro-Lackierung und weißen Stahlfelgen sollen die Wurzeln der Nissan-Produktion in Amerika zeigen.

Einen sehr robusten Auftritt zeigt der Nissan Frontier Project Hardbody. Diese Version soll den Offroad-Charakter des Frontier unterstreichen und auch an den Nissan D21 Hardbody erinnert.

Der Nissan D21 Hardbody war auch bei uns als Terrano Pickup erhältlich, er war damit der Vorgänger des Navara. Nissan hat auch hier versucht, den Look des Frontier Hardbody an jenen des damaligen D21 Hardbody anzugleichen.

Für das große Abenteuer hat Nissan den Frontier Project Adventure präsentiert. Der für den harten Geländeeinsatz optimierte Frontier hat spezielle Offroad-Reifen, eine Höherlegung der Karosserie und ein Dachzelt bekommen.