Nissan GT-R : Weltrekord bei der Beschleunigung

Das schnellste Serienfahrzeug mit vier Sitzen benötigt 3,5 Sekunden von Null auf 100 km/h.

Schneller geht es nicht. Dank seiner herausragenden Beschleunigungs-leistung hat der Nissan GT-R einen Eintrag in der italienischen Ausgabe des "Guinness Buch der Weltrekorde" erhalten. Von Null auf Hundert Kilometer pro Stunde benötigt der Supersportwagen lediglich 3,5 Sekunden . Damit ist der GT-R das derzeit schnellste Serienfahrzeug mit vier Sitzen.

Die Weltrekordzeit wurde im April 2008 auf der Nordschleife des Nürburgrings im Rahmen der "Time-Attack" gemessen. Seit den ersten Testfahrten verbessert der Nissan GT-R seine Rundenzeiten auf dem 20,8 Kilometer langen legendären Kurs in der Eifel kontinuierlich. Die aktuelle Bestzeit steht bei 7:26,7 Minuten, aufgestellt im April dieses Jahres.

Der GT-R ist seit diesem Jahr auch auf dem österreichischen Markt erhältlich. Der kraftvolle Supersportler verfügt über einen einzigartigen, handgefertigten Antriebsstrang mit einem 3,8 Liter Bi-Turbo-V6-Motor . Die Leistung von 357 kW / 486 PS und das maximale Drehmoment von 588 Nm werden über ein modernes Allradsystem und ein in Transaxle-Bauweise angeordnetes Doppelkupplungsgetriebe mit manueller Schaltmöglichkeit an alle vier Räder verteilt.

Der Nissan GT-R hat weltweit bereits mehr als ein Dutzend Preise gesammelt. So erhielt er in diesem Jahr den begehrten Titel " World Performance Car of the Year " - ausgelobt von "World Car of the Year"-Jury. Das Prädikat "Car of the Year" wurde dem GT-R gleich dreimal zuteil: Von den Fachzeitschriften CAR (England) sowie Motor Trend und Automobile Magazine (beide USA). Außerdem wurde er jüngst von den Lesern der deutschen Fachzeitschrift "sport auto" zum "Sportlichsten Auto 2009" gekürt.

Der GT-R ist in Österreich ab 98.895 Euro (inklusive NoVA und Mehrwertsteuer) erhältlich und wird exklusiv über das Nissan High Performance Center in Wien ausgeliefert.

Weitere Infos zum neuen Nissan GT-R ...

Kommentare

Die neuesten Nissan Meldungen

Die neuesten Meldungen