Neu: Nissan GT-R Nismo

Für das Modelljahr 2014 wird der Nissan GT-R wieder leicht adaptiert, als Highlight wird aber auch eine Nismo-Version des Sportwagens kommen.

Der Nissan GT-R ist wohl das günstigste Supersportauto am Markt und wird Jahr für Jahr weiter verfeinert. Für das Modelljahr 2014 hat Nissan dem GT-R wieder jede Menge Adaptierungen zugute kommen lassen.

Ein Feintuning bei Aufhängung, elektronischer Dämpferregelung, Bremsanlage und Lenkung soll den 2014er GT-R noch agiler machen und ihm zu noch mehr Fahrspaß verhelfen.

Neue Leuchteinheiten mit Multi-LED-Scheinwerfern und eine neue Lichtsignatur am Heck sind ebenso Detailänderungen wie noch hochwertigere Materialien für den Innenraum.

Als Highlight des neuen Modelljahrgangs gibt es auch eine Nismo-Variante des GT-R, die für nochmals gesteigerten Fahrspaß sorgen soll. Die Leistung des bewährten 3,8 Liter V6 wurde beim GT-R Nismo auf 600 PS (441 kW) erhöht, wodurch der stärkste Serien GT-R aller Zeiten noch bessere Fahrleistungen abliefern soll.

Auch wenn Nissan noch keine Details zu Beschleunigung und Top-Speed genannt hat, kann man davon ausgehen, dass der GT-R Nismo dem normalen GT-R nochmals ein paar Zehntel beim Sprint abnehmen wird und ein paar km/h schneller ist.

Zu erkennen ist der GT-R Nismo wieder an geänderter Front- und Heckschürze, den roten Zierelementen, eigenen Felgen, vielen Elementen aus Carbon und einer verfeinerten Aerodynamik, die bei Tempo 300 km/h weitere 100 kg Anpressdruck bringen soll.

In Japan wird der GT-R Nismo ab Februar 2014 erhältlich sein, in Amerika und Europa muss man sich aber noch länger gedulden, vermutlich wird er Mitte des Jahres 2014 auch zu uns kommen.

Kommentare

Markenwelt