Nissan stellt Hybrid-LKW Atlas 20 vor

Bis zu 35 Prozent geringerer Verbrauch

Nissan kombiniert jetzt erstmals einen Selbstzünder und einen Elektromotor in einem LCV (= Light Commercial Vehicle - Leichtes Nutzfahrzeug). Mit dem neuen Atlas 20 Hybrid steigt Nissan damit zunächst in Japan in den wachsenden Markt der Kraftfahrzeuge mit alternativen Antriebstechniken ein.

Verglichen mit einem herkömmlichen Atlas 20 mit 4,8-Liter-Dieselmotor, erreicht die Hybrid-Version beim so genannten M15 Modus (M15 Modus ist das japanische Standardverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs städtischer Nutzfahrzeuge) einen um 35 Prozent niedrigeren Verbrauchswert . Im normalen Stadtverkehr ist sie noch um 10 bis 20 Prozent sparsamer als die Dieselvariante. Zudem sinkt der Kohlendioxidausstoß beim M15 Modus um 25 Prozent.

"Bei einer wachsenden Zahl von LCV-Kunden steigt das Umweltbewusstsein", erklärt Andy Palmer, Corporate Vice President und Leiter von Nissan LCV. "Mit unserem Atlas 20 Hybrid kommen wir deren Wunsch nach umweltfreundlichen Lieferwagen entgegen."

Im Atlas 20 Hybrid arbeitet das System mit einem Nebenantrieb, dem PTO (Power Take Off). Das bedeutet, dass der Elektromotor mit einer zweiten, parallel geschalteten Antriebswelle verbunden ist und das Fahrzeug somit völlig unabhändig vom Verbrennungsmotor antreibt. Selbst wenn es zu einem Fehler im elektronischen Antriebssystem kommen sollte, bleibt der Atlas Hybrid mit Hilfe des Dieselaggregats fahrtüchtig.

Von Vorteil ist auch, dass der Atlas 20 Hybrid Lithium-Ionen Batterien als Speicher nutzt. Diese weisen eine dreimal längere Lebensdauer auf als herkömmliche Batterien. Ihr geringeres Gewicht wirkt sich positiv auf die Höhe der Zuladung aus. Weiteres Highlight im Atlas 20 Hybrid: das serienmäßige "Smoother Autoshift" . Dieses Automatik-Getriebe macht das Einstellen oder den Austausch der Kupplung überflüssig. Somit sinken auch die üblichen Wartungskosten drastisch und Pannen aufgrund von Kupplungsproblemen werden vermieden.

Der Atlas 20 Hybrid, der auf OEM-Basis (Original Equipment Manufacturing) von Isuzu Motors Ltd. gebaut wird, nutzt das Isuzu Hybridsystem.

Kommentare