Facelift für den Nissan Juke

Nissan präsentiert am Genfer Autosalon den frisch gelifteten Juke, der auch im Detail verfeinert wurde.

Vor drei Jahren hat Nissan mit dem Juke erstmals einen kleinen SUV auf den Markt gebracht und damit gleich für viel Aufsehen und volle Auftragsbücher gesorgt. Bislang wurden schon 420.000 Einheiten verkauft, und der frisch geliftete Juke soll jetzt wieder frischen Wind in das umkämpfte Segment bringen.

Zu erkennen ist der neue Nissan Juke vor allem an den geänderten Leuchteinheiten an Front und Heck, sowie der adaptierten Frontschürze, dem neuen Kühlergrill und LED-Blinkleuchten in den Außenspiegeln.

Aber auch neue Alufelgen im Format 16" bis 18" schmücken den Juke, der in den neuen Farben "Sunlight Yellow" Metallic, "Ink Blue" Metallic und "Solid Red" zu haben ist. Auch der Innenraum wurde leicht adaptiert, und die Versionen mit Frontantrieb verfügen über ein 40% größeres Kofferraumvolumen, welches jetzt bei 354 Liter liegt.

Zur Serienausstattung des neuen Juke zählen LED-Tagfahrleuchten, ein CD-Radio mit AUX-Anschluss, eine Schaltanzeige für einen effizienteren Fahrstil sowie eine Reifendruckkontrolle. Im 1.5 dCi Visia Plus und im 1.6 Visia Plus kommen Leichtmetallfelgen, Klimaanlage, Bordcomputer und ein höhenverstellbarer Fahrersitz hinzu.

Ab der Ausstattungslinie Acenta verfügt der Juke zusätzlich über Nebelscheinwerfer, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine Klimaautomatik, eine Freisprecheinrichtung und Audio Streaming über Bluetooth, Geschwindigkeitsregel- anlage und -begrenzer und das Nissan Dynamic Control System. Letzteres wurde weiter verbessert und bietet die Wahl zwischen den drei Fahrmodi Normal, Sport und Eco sowie zusätzliche Fahrinformationen und Fahrzeugeinstellungen.

In der Topversion Tekna gehören elektrisch einklappbare Außenspiegel, Licht- und Regensensor, das Zugangssystem i-Key mit Start-Stopp-Knopf, die jüngste Generation von Nissan Connect, eine Rückfahrkamera sowie der Around View Monitor und das Nissan Safety Shield zum Lieferumfang.

Bei der Motorisierung können die Kunden wieder aus drei Triebwerken wählen. Dabei ersetzt ein neuer 1,2 Liter DIG-T Benziner mit Turbolader und 115 PS (85 kW) den bisherigen 1,6 Liter Benzinmotor mit 117 PS.

Nach wie vor erhältlich sind der 1,5 dCi Diesel mit 110 PS (81 kW) sowie der 1,6 DIG-T Benziner mit 190 PS (140 kW), der jedoch im Detail verbessert wurde und im Drehzahlbereich unter 2.000 U/Min mehr Drehmoment liefert. Der frisch geliftete Juke soll noch im ersten Halbjahr auf den Markt kommen, Preise sind noch keine bekannt.

Kommentare

Markenwelt