Nissan Juke-R 2.0: 600 PS, aber leider nicht in Serie

Die neue Version des Nissan Juke-R hat jetzt in Goodwood ihre Premiere gefeiert.

Nissan hat neuerlich Crossover und Supersportwagen fusioniert und den neuen Juke-R 2.0 beim Festival of Speed in Goodwood präsentiert. Der Zusatz "Nismo" ist dabei gegenüber ersten Informationen von Nissan doch wieder verschwunden. Zu erkennen ist der stärkste Juke aller Zeiten an dem auffälligen Design, welches dem Crossover einen überaus bulligen Touch verleiht.

Sehr markant ist dabei der aus Karbon gefertigte Heck-Diffusor. Der Juke-R 2.0 hat aber auch neue Scheinwerfer erhalten, die mit Xenon-Licht und LED-Tagfahrlicht aufwarten können. Angetrieben wird der Nissan Juke-R 2.0 wieder vom 3,8 Liter Bi-Turbomotor aus dem GT-R, dessen Leistung im Juke-R 2.0 jetzt bei 600 PS (441 kW) liegt.

Um den Motor mit genug Luft zu versorgen, sind die Lufteinlässe im Frontstoßfänger jetzt doppelt so groß wie beim Juke-R.

Der Juke-R 2.0 ist natürlich voll funktionsfähig, eine Serienversion wird es aber auch diesmal nicht geben.

Kommentare

Markenwelt