Nissan Micra Sport 160 SR - Dynamisches Topmodell

Neuer 1,6 Liter Motor und 110 PS sorgen für jede Menge Fahrspaß

Mit einem neuen Topmodell verpasst Nissan dem Micra nun auch einen sportlichen Auftritt. Schon der Name des neuen Modells macht die Ambitionen deutlich: Micra Sport 160 SR nennt sich das dynamische Paket, das mit nahezu allen Motoren kombinierbar ist. Herzstück des Sport 160 SR ist jedoch ein völlig neu entwickelter 1,6-Liter-Vierzylinder mit zwei oben liegenden Nockenwellen und Vierventiltechnik. Der Motor leistet 81 kW (110 PS), ein maximales Drehmoment von 153 Newtonmeter und entspricht den EU4-Abgasrichtlinien. Seine Stärke liegt aber auch in der kompakten, leichtgewichtigen Bauweise. Er ist um 25 Kilo leichter als der im Primera eingesetzte 1,6-Liter-Motor der QG-Generation. 

Im Zusammenspiel mit dem leichten Micra (Eigengewicht in dieser Topversion knapp über 1.000 Kilo) kann der neue Motor sein Temperament entfalten. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 183 Stundenkilometern erreicht, der Sprint auf 100 km/h in 9,8 Sekunden absolviert. Trotz der dynamischen Performance liegt der Wert für den Gesamtverbrauch nur bei 6,6 Litern/100 Kilometer.

Zahlreiche Anpassungen auch beim Fahrwerk : Der Stabilisator an der Vorderachse wurde verstärkt, die Verbundlenkerachse hinten deutlich steifer; die Charakteristik aller vier Stoßdämpfer wurde verändert, die Federn härter. Auch die Lenkung erhielt eine modifizierte Abstimmung, die für ein noch direkteres Lenkgefühl sorgt.

Seine sportlichen Eigenschaften signalisiert der stärkste Micra aller Zeiten auch durch seinen optischen Auftritt : ein Dachspoiler und Seitenschweller in Wagenfarbe zählen zur Serienausstattung, ebenso wie markante, dunkel gehaltene 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein Schalldämpfer mit verchromtem Endrohr. Diesen stilistischen Vorgaben entsprechend wurde auch der Innenraum überarbeitet: Sportsitze, ein Sport-Lederlenkrad, Pedale mit Aluminium-Auflagen, ein Schalthebel im Alu-Look und Instrumente mit weißen Zifferblättern werten das Interieur auf.

Darüber hinaus erhielt auch der 160 SR all jene Modifikationen, die kürzlich die gesamte Micra-Palette erfahren hat. Neben zahlreichen technischen Verbesserungen ist der neue Jahrgang am modifizierten Kühlergrill mit verlängerter Chrom-Querstrebe, den Klarglas-Blinkern und der aggressiveren Frontschürze mit integrierten Nebelscheinwerfern zu erkennen.

Als neues Topmodell seiner Baureihe verfügt der Micra Sport 160 SR auch über eine umfangreiche Serienausstattung : Von ABS bis ESP, von sechs Airbags bis zu einer Klimaautomatik, vom Soundsystem mit Wechsler für sechs CDs bis zu Licht- und Regensensor ist neben den sportlichen Attributen auch jeglicher Luxus an Bord. Auch der Intelligent Key für schlüsselloses Öffnen und Starten des Fahrzeugs ist im Serienumfang des kompakten Sportlers enthalten.

Das neue Topmodell der Micra-Baureihe startet Ende Juli in Österreich und wird in zwei Karosserievarianten angeboten. Der Dreitürer kostet 16.950 Euro, das fünftürige Modell 17.450 Euro.

Kommentare