Nissan Prototyp fährt selbstständig durch Tokio

Nissan testet gerade die dritte Generation des ProPilot Systems auf Tokios Straßen. Bereits 2020 soll das System auf den Markt kommen.

Autonomes Fahren soll bei Nissan schon 2020 Realität werden. Derzeit ist ein Prototyp mit der dritten Generation des ProPilot auf den Straßen von Tokio unterwegs. Die Japan-Version des Infiniti Q50 ist dabei mit zwölf Sonaren, zwölf Kameras, neun Millimeterwellen-Radars, sechs Laserscannern und hochauflösendem Kartenmaterial unterwegs. Man muss nur noch die gewünschte Zieladresse ins Navi eingeben, und der Nissan Prototyp navigiert ruhig und sicher durch den anspruchsvollen Stadtverkehr von Tokio.

Die Technik soll ab 2020 in neuen Nissan-Modellen verfügbar sein. Ab 2018 gibt es die erste Generation des ProPilot im Nissan Qashqai, X-Trail und Leaf.

Kommentare