Stufenlos schalten im Nissan Qashqai mit CVT-Getriebe

Motor läuft immer im idealen Drehzahl- und Drehmomentband

In der Version mit 2,0-Liter-Benzinmotor rüstet Nissan das neue Crossover-Modell Qashqai auf Wunsch mit einem stufenlosen CVT-Getriebe aus. Das stufenlose Schalten verringert die CO2-Emissionen des komplett aus Aluminium gefertigten Zweiliter-Motors (103 kW / 140 PS) von 199 auf 192 g/km. Analog dazu sinkt auch der Verbrauch : Von 6,8 auf 6,5 Liter/100 km außerhalb geschlossener Ortschaften und von 8,2 auf 8,0 Liter/100 km im Gesamtverbrauch (Euro-Mix).

Besonders bei Bergauffahrten ergeben sich zusätzlich Komfort-Vorteile: Würde eine Wandlerautomatik auf der Suche nach Antriebskraft durch hektisches Zurückschalten negativ auffallen, behält das CVT-Getriebe die Drehzahl konstant bei und stellt nahezu nahtlos ausreichenden Vortrieb sicher. Dank verringerter Reibung und reduziertem Schlupf ergeben sich die erwähnten Verbrauchs- und Emissionseinsparungen.

Bei einem stufenlosen CVT-Getriebe (Continous Variable Transmission) übernehmen im Gegensatz zu den hydraulisch gesteuerten Planetenradsätzen einer konventionellen Wandlerautomatik zwei axial verschiebbare Kegelscheiben-Paare und ein im Keilspalt der beiden Paare laufendes Schubgliederband aus Stahl die Kraftübertragung. Durch die Veränderung des (seitlichen) Abstands zwischen den Kegelscheiben-Sätzen ist eine theoretisch unendliche Zahl verschiedener Übersetzungen möglich.

Folge: Der Motor läuft immer im idealen Drehzahl- und Drehmomentband , was neben dem Verbrauch auch der Beschleunigungskraft zugute kommt. Wer eine "manuelle" Gangwahl bevorzugt, kann jederzeit auch in einen halbautomatischen Modus wechseln. Dann wird durch Vor- und Zurückschieben des Wählhebels wie beim Motorrad "sequenziell" zwischen sechs fest programmierten Gängen gewählt.

Weitere Infos zum Nissan Qashqai ...

Kommentare