Neu: Nissan Quest

Nissan hat auf der Los Angeles Auto Show die neue Generation seines Großraumvans Quest vorgestellt, der ab Frühjahr 2011 erhältlich ist.

Der über 5 Meter lange Quest wurde komplett neu entwickelt. Das Design passt sich der aktuellen Nissan-Linie an. Schon auf den ersten Blick wirkt der Quest sehr bullig und macht den Eindruck, als würde er viel Raum zur Verfügung stellen.

Angetrieben wird der Nissan vom bewährten 3,5 Liter V6 mit 253 PS, der im Falle des Quest ausschließlich mit dem stufenlosen CVT-Getriebe kombinierbar ist. Für die Sicherheit der bis zu sieben Passagiere sorgen serienmäßig ABS, ESP und 6 Airbags.

Bei der Ausstattung kann der Kunde zwischen vier Ausstattungslinien wählen: S, SV, SL und LE. Die Basisversion startet bei 27.750 US$ und beinhaltet neben der Sicherheitsausstattung unter anderem auch noch eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Tempomat sowie ein Stereo-Radio mit CD-Player und 4 Lautsprechern.

Ab der um 30.990 US$ erhältlichen SV-Version sind dann noch elektrische Schiebetüren, eine 3-Zonen-Klimaautomatik, das Radio mit 6 Lautsprechern, eine Rückfahrkamera und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung an Bord.

Im Topmodell LE, das ab 41.350 US$ erhätlich ist, nimmt der Luxus dann gar kein Ende. Hier sind elektrisch verstellbare Ledersitze, elektrisch umklappbare 3. Sitzreihe, elektrische Kofferraumtüre, Xenonlicht, ein Bose-Soundsystem mit 13 Lautsprechern, 8" Touch-Screen Navigationssystem, ein DVD-Entertainmentsystem mit 11"-Monitor, 18"-Alufelgen und ein toter-Winkel-Warner mit an Bord.

Über 100 Fotos von der Los Angeles Auto Show 2010 finden Sie hier.

Kommentare