Nissan Safety Shield ausgezeichnet

Hohes Sicherheitsniveau auch in kleineren Modellen

Das Nissan Safety Shield ist ein fortschrittliches Sicherheitsnetz aus verschiedenen Assistenzsystemen, das in immer mehr Nissan Modellen zum Einsatz kommt. Jetzt wurde es mit dem "Safety Award" des britischen Magazins "Auto Express" ausgezeichnet.

"Das Nissan Safety Shield bringt Autokäufern mit seinen cleveren und fortschrittlichen Lösungen zusätzliche Sicherheit. Funktionen, die man zuvor nur aus teureren Fahrzeugen kannte, sind nun in einer Reihe von bezahlbaren Modellen erhältlich", begründete Steve Fowler, Chefredakteur des Fachmagazins, die Entscheidung. Die Jury zeigte sich von dem hohen Sicherheitsniveau beeindruckt, das aus der Kombination verschiedener Assistenzsysteme resultiert. Dazu zählen unter anderem die Verkehrszeichen- und die Bewegungserkennung, ein Müdigkeitswarner, ein Spurhalte-, ein Totwinkel- sowie ein autonomer Notbrems-Assistent.

Neben dem innovativen Sicherheitssystem wurde auch der neue Nissan Qashqai für seine Qualität und seine fortschrittlichen Technologien als "Bester Crossover" ausgezeichnet. Die erst im Februar eingeführte Neuauflage fährt ebenso mit dem Safety Shield vor wie die Modelle Note, Juke und X-Trail. Im Herbst folgt der kompakte Nissan Pulsar.

"Nissan demokratisiert seit jeher Technologien und bringt die aus teureren Fahrzeugen bekannten Systeme auch in kleinere Modelle. Dies ist gerade beim Thema Sicherheit sehr wichtig", sagt Andy Palmer, Chief Planning Officer (CPO) bei Nissan. "Das Nissan Safety Shield ist ein wichtiger Schritt, um unser Ziel eines unfallfreien Straßenverkehrs zu erreichen."

Für das System ist es nicht die erste Auszeichnung: Das Nissan Safety Shield bescherte dem Nissan Note bereits im vergangenen Jahr den "Safetybest"-Award, der von den wichtigsten Motorjournalisten Osteuropas verliehen wird.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt