Multimedia über alles: Nissan Teatro for Dayz

Mit dem Teatro for Dayz hat Nissan in Tokio ein Concept Car präsentiert, das vor allem die zukünftigen Autofahrer ansprechen soll.

Von Kindesbeinen an mit digitalen Medien und mobilen Endgeräten aufgewachsen, erreicht eine neue Generation von Kunden demnächst das fahrtüchtige Alter. Wollen diese Heranwachsenden überhaupt noch Auto fahren? Und welches Fahrzeug eignet sich am besten?

Nissan hat jetzt eine provokative Lösung entwickelt: Der "Teatro for Dayz", dessen Name sich aus dem italienischen Wort für Theater und einem in Japan angebotenen Minicar zusammensetzt, verbindet markantes Design mit dem Wunsch nach permanenter Vernetzung. Das Fahrzeug bringt eine Konversation darüber in Gang, welche Funktion Autos in Zukunft übernehmen sollen.

Nissan nennt die Mitglieder der neuen Generation "share natives": Eine Welt ohne Smartphone und Internet ist für sie nicht vorstellbar. Sie wollen ständig miteinander verbunden sein und ihre Erlebnisse und Erfahrungen miteinander teilen. "Um ein Auto für diese neue Generation von Käufern zu entwerfen, haben wir bewusst alles ausgeblendet, was wir über die Entwicklung konventioneller Automobile und Technologien wissen", sagt Executive Design Director Satoshi Tai. "Ein Beispiel: Normalerweise versuchen wir, mit dem Autodesign Beschleunigung, Leistung oder Qualität zum Ausdruck zu bringen. Aber die ‚share natives‘ lassen sich von solchen Werten nicht beeindrucken. Wenn überhaupt, wirken sie auf sie eher altmodisch und haben mit ihrem normalen Leben nichts zu tun."

Ihrem Wunsch nach ständiger Vernetzung und Kommunikation kommt das Konzeptfahrzeug Teatro for Dayz entgegen. Das Fahrzeug dient dabei als eine Art riesige Leinwand: Es bietet den Passagieren die Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen zu kreieren und zu teilen. Das ganze Auto wird so zu einer Plattform für Inspirationen. Sitze, Kopfstützen, Innenseiten der Türen und Armaturentafel werden dank moderner Display-Technologien zu beweglichen Bildschirmen.

Was der Teatro for Dayz ist, wie man ihn nutzt und was man aus ihm machen kann, bleibt der Vorstellungskraft der Nutzer überlassen. Bis auf einige markentypische Details verzichtet die Studie daher auf konventionelle Design-Elemente. Stattdessen schafft die einfache, rechteckige Form des Teatro for Dayz innen wie außen perfekte Voraussetzungen für Kommunikation.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt