Opel präsentiert neuen Astra

Beim Moskauer Autosalon zeigt Opel erstmals den frisch gelifteten Astra und als neue Karosserievariante die Astra Limousine.

Der russische Markt wird auch für Opel immer bedeutender, aktuell ist er nach Deutschland der zweitgrößte Automarkt in Europa. Noch wichtiger sind in Russland kompakte Stufenhecklimousinen, weshalb die Astra Limousine erstmals in Moskau der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Die Stufenhecklimousine des Astra ist mit einer Länge von 465,8 cm schon größer als ein Mittelklassemodell vor einigen Jahren und kann daher auch mit großzügigen Platzverhältnissen aufwarten. Das Kofferraumvolumen ist mit 460 Litern um 90 Liter größer als jenes des fünftürigen Astra.

Durch die umklappbaren Rücksitze kann der Gepäckraum sogar auf bis zu 1.010 Liter vergrößert werden. Bei der Ausstattung können die Kunden auf die gleichen Optionen wie beim 5-Türer und Sport Tourer zurück greifen.

Gleichzeitig mit der Premiere der Astra Limousine hat Opel auch die anderen Astra-Karosserievarianter einer Frischzellenkur unterzogen. Vor allem an der modifizierten Frontpartie mit den größeren und markanteren Lufteinlässen an den Seiten ist die neue Modell-Generation zu erkennen.

Aber auch das Heck zeigt sich leicht verändert und wurde noch dynamischer gestaltet. Zudem sollen auch neue SIDI (Spark Ignition Direct Injection) Ecotec-Benzindirekteinspritzer Einzug halten und für viel Fahrspaß bei sparsamem Verbrauch sorgen.

Für Diesel-Fans gibt es ab Herbst auch den 2,0 Liter Biturbo Dieselmotor mit einer Leistung von 195 PS (143 kW) für den Astra. Der überarbeitete Astra und die Astra Limousine werden dann im Spätherbst auch zu den Händlern rollen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt