400 Km Reichweite: Der neue Opel Ampera-e

Der neue Opel Ampera-e wird am Pariser Autosalon seine Premiere feiern. Erste Details wurden schon jetzt verraten.

Der Opel Ampera-e ist die Europa-Version des Chevrolet Bolt EV und feiert am Pariser Autosalon Anfang Oktober 2016 seine Premiere. Auf einer Länge von 417 cm soll der Elektroflitzer viel Platz bieten. Ein Highlight des Ampera-e soll der Antrieb sein. Nicht nur, dass er mit seinem 204 PS (150 kW) starken Elektromotor äußerst flott ist, auch die Reichweite soll mit über 400 Kilometern weit über jener der Konkurrenz liegen. Damit wird der Ampera-e zum alltagstauglichen Elektroauto. Für den Sprint von 0 auf 50 km/h vergehen nur 3,2 Sekunden, und auch beim Zwischensprint von 80 auf 120 km/h zeigt sich der Ampera-e mit 4,5 Sekunden sehr sportlich. Zugunsten einer höheren Reichweite ist die Höchstgeschwindigkeit auf 150 km/h begrenzt.

Auch die Rekuperation zur Energiegewinnung erfolgt in mehreren Schritten. Im "Drive"-Modus wird vor allem auf ein geräuschloses Dahingleiten gesetzt, während im "Low"- und "Regen on Demand"-Modus auf totale Energierückgewinnung gesetzt wird. Der Fahrer muss im normalen Betrieb nur den Fuß vom Gas nehmen, um die Fahrgeschwindigkeit zu drosseln und muss bis zum Stillstand gar nicht mehr aufs Bremspedal treten - außer in Notsituationen wo eine stärkere Bremsung notwendig ist. Dadurch erhöht sich sehr schnell die Reichweite, und man soll über 400 Kilometer bewältigen können, bevor der Ampera-e wieder an die Steckdose muss.

Kommentare

Markenwelt