Opel Cascada ab 26.490 Euro bestellbar

Ab sofort kann das neue Opel Cabrio "Cascada" bestellt werden, der Einstiegspreis liegt bei 26.490 Euro.

Am Genfer Autosalon feiert der Opel Cascada seine Weltpremiere. Bereits ab April wird er dann rechtzeitig zum Frühlingsbeginn zu den ersten Kunden und Händlern rollen.

Das 470 cm große Cabrio basiert auf dem Astra und kommt mit einem klassischen Stoffverdeck zu den Kunden. Das Verdeck öffnet elektrisch bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h in 17 Sekunden. Als Show-Effekt kann das Dach auch im Stand per Knopfdruck geöffnet oder geschlossen werden.

Der Viersitzer bietet bei geöffnetem Dach noch ein Kofferraumvolumen von 280 Litern, bei geschlossenem Dach sind es sogar 380 Liter, die für das Gepäck zur Verfügung stehen. Die Rücksitze lassen sich zudem 50:50 umlegen.

Als Einstiegsversion ist der Cascada Edition mit dem 1,4 Liter Turbobenziner mit 120 PS (88 kW) ab 26.490 Euro erhältlich, Klimaanlage und Radio sind da bereits mit an Bord. Die gleiche Ausstattung kombiniert mit dem neuen 1,6 Liter SIDI-Turbobenziner und 170 PS (125 kW) kommt auf 29.490 Euro.

Für 2.700 Euro Aufpreis gibt es die Cosmo-Ausstattung, die serienmäßig über einen Parkpilot vorne und hinten, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, einen elektrischen Gurtbringer, Morrocana-Sitzbezüge mit Kontrastnähten und das AFL+ Sicherheitslichtsystem verfügt.

Zum Start steht der Opel Cascada in zehn verschiedenen Außenfarben und drei Dachfarben, sowie Felgen in den Größen von 17" bis 20" zur Verfügung. Gegen Aufpreis gibt es auch die Opel Frontkamera, die AGR-Sitze, ein beheizbares Lenkrad und klimatisierte Sitze.

Neben den zwei bereits erwähnten Motorisierungen können die Kunden zum Start noch den 1,4 Liter Turbo mit 140 PS (103 kW) sowie als Dieselmotorisierung den 2,0 Liter Diesel mit 165 PS (121 kW) oder den 2,0 Liter BiTurbo mit 195 PS (143 kW) wählen.

Kommentare