Start-Stop-Automatik für Opel Corsa und Agila

Spritspar-Technologie bis Ende 2011 für alle Opel-Volumenmodelle erhältlich

Ab sofort bietet Opel für den Corsa 1.3 CDTI mit 55 kW / 75 PS und den 69 kW / 94 PS starken Agila mit 1,2 Liter-Benziner eine Start/Stop-Automatik an. Beide Modelle erfüllen nun außerdem die Euro 5-Norm und sind mit einem speziellen CO2-Paket für den Motor ausgestattet, das den innerstädtischen Kraftstoffverbrauch signifikant senkt. Das Start/Stop-System soll als nächstes in der Astra-Familie Einzug halten. Den Anfang macht hier der Astra 1.3 CDTI. Bis Ende 2011 können alle Opel-Volumenmodelle mit dieser Technologie bestellt werden.

Die Start/Stop-Automatik spielt ihr größtes Einsparpotenzial im Stadtverkehr aus, dem typischen Einsatzgebiet von Agila und Corsa. Das Prinzip ist einfach: Ein Motor, der nicht läuft, kann keinen Sprit verbrauchen. Anstatt mit laufendem Aggregat an der Ampel oder am Bahnübergang zu stehen, geht das Triebwerk automatisch aus, sobald der Fahrer in den Leerlauf schaltet und seinen Fuß von der Kupplung nimmt. Zeigt die Ampel grün, legt der Fahrer ganz normal den ersten Gang ein und fährt los. Beim Betätigen des Kupplungspedals startet der Motor automatisch. Aus Sicherheitsgründen und für den Komfort der Passagiere bleiben Temperaturregulierung, Servolenkung und Bremskraftverstärker auch während der "Autostop"-Phase aktiv.

Der 55 kW / 75 PS starke Corsa 1.3 CDTI mit 190 Newtonmeter Drehmoment benötigt mit dem optionalen Start/Stop-System im Schnitt nur 4,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer und emittiert 105 Gramm CO2 pro Kilometer - 6,25 Prozent weniger als ohne die innovative Technologie. Im innerstädtischen Betrieb spart der Start/Stop-Corsa sogar 10,6 Prozent CO2 gegenüber dem baugleichen Fahrzeug ohne diese Technologie. Mit dem Start/Stop-Schalter kann der Fahrer das System bei Bedarf manuell deaktivieren.

Das ecoFLEX Technologie-Paket bietet außerdem die Möglichkeit, in Verbindung mit der Klimaautomatik die Innenraumtemperatur während der Autostop-Phase exakt zu konfigurieren. Die Reisenden können die Kaltluftzufuhr bei Motorstillstand nach Bedarf regeln. Beim umweltfreundlichsten Modus bleibt der Motor auch bei sich erwärmendem Innenraum abgestellt. Es genügt der Druck auf einen speziellen Knopf der Klimaanlage, und der Motor schaltet sich automatisch zu, um den Innenraum zu kühlen.

Der 1,2 Liter-Agila mit 69 kW / 94 PS und 118 Newtonmeter Drehmoment verbraucht mit Start/Stop-System 5,0 Liter Benzin auf 100 Kilometer, was einem CO2-Wert von 116 Gramm pro Kilometer entspricht. Die Emissionen sinken so um 2,5 Prozent. Im Stadtverkehr sind es sogar 9 Prozent weniger im Vergleich zum baugleichen Modell ohne diese Technologie.

Die ecoFLEX Technologie-Pakete sind zum Preis von 350 Euro erhältlich.

Kommentare