Opel startet Corsa OPC Rallye Cup

Opel kehrt mit dem Corsa OPC Rallye Cup in die österreichische Rallye-Landschaft zurück.

Mit dem Opel Corsa OPC Rallye Cup bietet der deutsche Hersteller Rallye-Fans und Opel-Freunden einen günstigen Einstieg in die Rallye-Meisterschaft.

Aus dem serienmäßigen Opel Corsa OPC entsteht beim Motorsportexperten Willi Stengg das Cup-Fahrzeug, welches sich durch viele Änderungen vom Serienfahrzeug unterscheidet. Alles, was nach Luxus und Gewicht aussieht muss dabei raus, im Innenraum bleiben lediglich das Armaturenbrett und der Tacho erhalten.

Statt den serienmäßigen Sportsitzen kommen eigene Recaro-Rennsitze mit 6-Punkt-Gurten ins Fahrzeug, sowie ein massiver Überrollkäfig, der im Falle eines Unfalls die Insassen schützen soll. Eine hydraulische Handbremse, Änderungen an Fahrwerk und Federung, eine leichtere, aber strapazierfähigere Kupplung und leichte Modifikationen an der Frontpartie runden die Änderungen an den Corsa OPC Cup-Fahrzeugen ab.

Der Vorteil eines Markenpokals ist, dass alle Teilnehmer unter den gleichen Bedingungen und mit gleichem Material unterwegs sind. Opel bietet zudem das Ganze in einem Package an, bei dem schon alle Leistungen inkludiert sind.

Zum Preis von 39.900 Euro inkl. MwSt gibt es das Opel Corsa OPC Rallyefahrzeug. Im Preis enthalten sind auch sechs Rallye-Veranstaltungen inkl. Nenngeld, Treibstoff für die Cup-Fahrzeuge, ein Servicebus mit allen Ersatzteilen vor Ort, die Hospitality für Fahrer/Beifahrer und Verpflegung für das Team bei jeder Rallye sowie eine professionelle Pressebetreuung für jedes Team.

Hinzu kommen noch Ermäßigungen für Besichtigungsfahrzeuge der Marke Opel sowie der Vorteil des optisch und organisatorisch einheitlichen Auftritts bei jeder Rallye.

Der Beste kann sich zudem fast die halben Kosten mit dem Preisgeld des Cups wieder zurück holen. Pro Rallye gibt es ein Preisgeld von 3.000 Euro für den ersten Platz, 2.000 Euro für den 2. Platz und 1.000 Euro für den dritten Platz.

Fix dabei beim Opel Corsa OPC Rallye Cup sind schon sechs Teams, weitere können noch folgen. Alle Infos zum Cup und zu den Teams finden Sie unter www.opc-cup.at .

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt