Der neue Opel Corsa kommt zuerst als Corsa-e

Opel hat jetzt die sechste Generation des neuen Corsa präsentiert. Das erste Fahrzeug ist dabei der Corsa-e mit rein elektrischem Antrieb.

Als erstes neues Corsa-Modell hat Opel jetzt den Corsa-e präsentiert. Optisch besticht die neue Generation des Corsa mit einer deutlich dynamischeren Optik. Dennoch erkennt man den Corsa auf Anhieb wieder als Opel. Sehr markant sind dabei die IntelliLux LED Matrix-Scheinwerfer, die erstmals in dieser Klasse zum Einsatz kommen.

Mit einer Länge von 406 cm bleibt der neue Opel Corsa wieder kompakt, die Höhe ist um 48 mm niedriger als beim Vorgänger, wodurch das Design auch nicht mehr so klobig wirkt. Sehr modern zeigt sich auch der Innenraum, je nach Modell gibt es einen 7"- oder 10"-Touchscreen in der Mittelkonsole, zudem hält ein digitaler Tacho Einzug im neuen Corsa.

Einige Elemente, wie etwa den Schalthebel, erkennt man aus anderen PSA-Modellen - der neue Corsa teilt sich ja die Basis mit dem neuen Peugeot 208. Wie im 208 mit Elektroantrieb kommt auch im Corsa ein 136 PS (100 kW) starker Elektromotor zum Einsatz. Mit der 50 kWh großen Batterie soll eine Reichweite von 330 Kilometern im WLTP-Zyklus möglich sein.

Der Opel Corsa mit Elektroantrieb sprintet in 2,8 Sekunden von 0 auf 50 km/h, die 100 km/h-Marke knackt man nach 8,1 Sekunden, womit der neue Corsa-e sehr dynamisch zu bewegen ist. Auch bei der Sicherheit wird der neue Corsa-e glänzen, so gibt es unter anderem auf Wunsch einen Toten-Winkel-Warner, einen adaptiven Tempomat und ein Kollisionswarnsystem.

Einen Preis hat Opel noch nicht verraten. Der Bestellstart für den Corsa-e soll schon in wenigen Wochen erfolgen, die Versionen mit Benzin- und Dieselmotor folgen etwas später.