Opel zeigt Leichtbau-Elektrofahrzeug auf der IAA

Opel präsentiert auf der IAA erstmals ein Leichtbau-Elektrofahrzeug, welches ganz auf den Betrieb für die City angepasst wurde.

Nachdem der Ampera nun seine Premiere gefeiert hat, schaut Opel schon wieder weiter in die Zukunft und präsentiert auf der IAA einen neuen City-Flitzer mit Elektroantrieb.

Der Tandem-Zweisitzer wirkt zwar noch sehr futuristisch, besitzt aber laut Opel schon ein hohes Potential für eine Serienfertigung und könnte daher schon in Kürze erhältlich sein, um dem Renault Twizzy Konkurrenz zu machen.

Dank Leichtbauweise soll der Energiebedarf für den neuen Opel sehr gering ausfallen, und eine Strecke von 100 Kilometer soll mit nur einem Euro an Kosten gemeistert werden können.

Obwohl der innovative Opel für den Stadtbetrieb entwickelt wurde, schafft er eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h und ist somit auch außerhalb der Stadt durchaus einsetzbar.

Mit einer auf 45 km/h gedrosselten Variante wäre "My-first-e-Opel" bereits für 16-Jährige eine attraktive Alternative zum Moped.

Kommentare