Opel Flextreme : Elektro-Motor mit 55 KM Reichweite

Aufladen in ca. 3 Stunden an 220 Volt-Steckdose

Opel zeigt in Frankfurt mit dem Konzeptfahrzeug Flextreme ein Elektroauto, das mit dem Antriebskonzept E-Flex auf den ersten 55 Kilometern ganz ohne CO2-Emissionen auskommt. Das dürfte vor allem für Berufspendler interessant sein. Erst nach einer Fahrstrecke von 55 Kilometern muss das Auto wieder für relativ kurze Zeit an die Steckdose. Zum Aufladen in etwa drei Stunden wird nicht mehr als eine gewöhnliche 220 Volt-Steckdose benötigt.

Im Bedarfsfall kann das Fahrzeug auch umweltfreundlich bis zu 715 km weit ohne Stopp an Ladestation oder Tankstelle zurücklegen. Dafür sorgt der kleine Turbodiesel des Systems: Nach dem europäischen Fahrzyklus (ECE R101) sind Emissionswerte von weniger als 40 g CO2/km zu erwarten, teilt Opel mit.

auto-reporter

Fotos vom Opel-Stand auf der IAA ...

Kommentare