Opel GT Concept: Bald neuer Serien-Sportwagen?

Mit dem GT Concept wird Opel am Genfer Autosalon einen Ausblick auf einen kleinen Sportwagen geben.

Opel möchte wieder mehr Emotionen wecken und wird am Genfer Autosalon 2016 das GT Concept präsentieren, das schon einen sehr genauen Ausblick auf ein zukünftiges Spaßauto der Marke gibt. In Erinnerung an den legendären Opel GT von 1965 soll der neue GT auch wieder mit einer langen Motorhaube und einem kurzen Heck überzeugen.

Der schnittige kleine Sportler besticht dabei mit einer sehr markanten Linienführung, die der aktuellen Designlinie schon wieder einen Schritt voraus ist. Die geschärften Kanten passen zum sportlichen Charakter sehr gut. Angetrieben wird das Concept Car von einem 1,0 Liter-Turbo-Benziner, der schon in Adam und Corsa seinen Dienst verrichtet. Die Leistung liegt bei 145 PS (107 kW) und soll dem Opel GT zu sportlichen Fahrleistungen verhelfen.

Der kleine Sportwagen soll auch über Heckantrieb verfügen und damit den Fahrspaß deutlich steigern. Geschaltet wird über ein sequentielles 6-Gang-Getriebe, bei dem via Schaltwippen am Lenkrad die Gänge gewechselt werden. Den Sprint von 0 auf 100 km/h soll das GT Concept in unter 8 Sekunden erledigen, die Höchstgeschwindigkeit soll bei 215 km/h liegen.

Das Concept Car verfügt auch über das neue Opel IntelliLux LED-Matrix-Licht, welches schon im neuen Astra zu finden ist. Opel dürfte es also mit dem GT Concept recht ernst meinen, und man wird vielleicht schon bald die Serienversion auf unseren Straßen sehen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt