Optionaler Parkassistent für den Opel Insignia

Hinweise zum richtigen Lenkeinschlag sowie den notwendigen Stopp- und Umlenkpunkten beim Rangieren.

Manchem Autofahrer fehlt bei der Parkplatzsuche der "Mut zur Lücke": Auf den ersten Blick ist oft unklar, ob der Wagen hineinpasst, und das exakte Rangieren in enge Lücken fällt im hektischen Verkehr auch versierten Fahrern nicht immer leicht. Opel bietet jetzt für den neuen Insignia einen Parkassistenten , der den Fahrer genau dabei unterstützt, ohne ihm das Lenkrad aus der Hand zu nehmen. Diese Sonderausstattung kann für 700 Euro bestellt werden.

Der besondere Vorteil des Systems: Es erkennt im Vorbeifahren selbst Lücken , die nur einen Meter länger als das Fahrzeug sind, während vergleichbare vollautomatische Systeme Parklücken brauchen, die deutlich über einen Meter zusätzliche Länge bieten. Der Parkassistent des Insignia gibt dem Fahrer über eine Anzeige im Armaturenbrett intuitiv verständliche Hinweise zum richtigen Lenkeinschlag sowie den notwendigen Stopp- und Umlenkpunkten beim Rangieren.

Wenn der Autofahrer mit maximal Tempo 30 im Abstand von bis zu 1,8 Meter an einer Reihe längs zur Straße parkender Autos vorbeifährt, kann er das System aktivieren, um eine geeignete Parklücke signalisiert zu bekommen. Sobald die seitlich abstrahlenden Sensoren eine geeignete Lücke erkannt haben, erhält der Fahrer im zentralen Display ein Signal und wird dann in die Parklücke hineingelotst . Dabei erkennt der Insignia über insgesamt zehn Sensoren an Front- und Heckstoßstange mögliche Hindernisse und zeigt entsprechende Lenkhinweise im Display .

Der Parkassistent rundet die innovativen Technologie-Angebote zur Unterstützung des Fahrers für den Insignia ab: Zu diesen Systemen gehören auch eine Frontkamera zur Erkennung von Verkehrsschildern und Spurabweichungen sowie das Adaptive Fahrlicht AFL+ mit neun verschiedenen Lichtfunktionen.

Kommentare

Die neuesten Opel Meldungen

Die neuesten Meldungen