Karl Rocks: Der kleinste Opel im Offroad-Look

Nach dem Adam Rocks bringt Opel nun auch den Karl Rocks auf den Markt.

Mit dem Adam Rocks hat Opel bereits seinen Kleinwagen auf Offroader getrimmt, jetzt kommt auch der kleinste Opel in den Genuss des Offroad-Looks. Der Karl Rocks ist dabei nicht der erste Vertreter seiner Klasse, seit vielen Jahren kann auch der Fiat Panda 4x4 mit dem Offroad-Look auf kleinstem Raum aufwarten.

Im Vergleich zum Fiat wirkt der Karl Rocks aber deutlich dynamischer, und die höher gelegte Karosserie sowie die graue Kunststoffbeplankung rundum mit Dekorelementen im Alu-Look stehen dem kleinen Opel besonders gut. Zu erkennen ist der Karl Rocks auch an seiner Dachreling und den speziellen 15"-Alufelgen.

Im Innenraum gibt es spezielle Sitzpolster im Honigwaben-Design und Türverkleidungen mit Hochglanz-Dekor. Auf Wunsch kann man statt dem serienmäßigen Radio R 300 auch das neue Radio R 4.0 IntelliLink-System inkl. Navi bestellen. Details zu technischen Daten hat Opel noch nicht verraten, der Bestellstart soll Ende 2016 erfolgen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt